Hier findest du ein kinderleichtes Rezept für Lebkuchenbrownies mit Biscoff-Creme. Ganz einfach nachbacken und genießen!
Kuchen,  Muffins & Brownies,  Süßes,  Weihnachten

Lebkuchenbrownies mit Biscoff-Creme – Foodporn incoming!

Ich bin bekennende Liebhaberin der Biscoff-Creme. Dieser leckere Brotaufstrich hat bei mir absolut den Suchtfaktor. Und ich liebe weihnachtliches Gebäck – warum also nicht kombinieren? Genau das dachte ich mir neulich, als der 2-jährige mich bat, mit ihm Kuchen zu backen. Heraus kamen diese genialen Lebkuchenbrownies mit Biscoff-Aufstrich.

So richtig browniemäßig ist das hier allerdings nicht, sondern eher saftiger Schokokuchen mit Lebkuchengeschmack und Kekscreme-Brunnen. Ich fand den Titel allerdings so hübsch, dass ich das einfach so gelassen habe. Du hast den saftig fluffigen Teig, der Freude auf die Adventszeit macht und süße keksige Highlights – sowohl im Kuchen als auch als Topping. Ein absoluter Genuss!

Was ich besonders an diesem Backrezept mag, ist, dass man einfach alles zusammen rührt und ohne großes Trara eine wunderbare Süßspeise erhält, die was hermacht. Du brauchst weder zig Töpfe, in denen du vorsichtig Schokolade schmelzen lässt noch gibt es einen kniffligen Schritt, bei dem du unbedingt aufpassen musst. Das finde ich ehrlich gesagt am besten.

Denn ich selbst stehe auch nicht gern stundenlang in der Küche, um filigran irgendwelche Feinheiten heraus zu arbeiten, sondern möchte dabei entspannen. Wie bei diesen Lebkuchenbrownies eben.

Ich würde dir für dieses Rezept eine einfache Fettpfanne für den Ofen vorschlagen. Keine extra Browniesform. Das tiefe Backblech hast du nämlich eh daheim und musst dann nicht experimentieren, ob es passt. Je kleiner die Form ist, desto höher wird diese Leckerei natürlich und du musst du Backzeit anpassen.

Was du für meine Lebkuchenbrownies mit Biscoff-Creme brauchst:
  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 50 g Backkakao
  • 250 g weiche Butter
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 200 ml Sahne
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 8-10 TL Biscoff-Creme*
  • 2 EL Biscoff-Creme*
  • Butter oder Pflanzenfett zum Ausfetten der Form

Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und fette das Backblech aus. Du kannst aber auch ein Backpapier verwenden.

Schlage als erstes die Eier mit dem Zucker und der Butter mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine schaumig und gib dann den Kakao, das Lebkuchengewürz, die Sahne und zum Schluss Mehl und Backpulver dazu. Der Teig wird relativ zäh.

Streiche den Teig auf das Backblech und gib am besten die Biscoff-Creme ohne Deckel für 2-3 Minuten in den Ofen, damit sie sich verflüssigt.

Wenn die Biscoff-Creme flüssig ist, kannst du 8-10 Teelöffel auf den Kuchenteig klecksen. Dann kannst du, wenn du möchtest, mit dem Teelöffel die einzelnen Kleckse vorsichtig verbinden und Muster damit malen.

Der Lebkuchenbrownie muss dann für etwa 30 Minuten in den Ofen. Wenn die Ecken ganz leicht andunkeln, ist er fertig. (Stäbchenprobe!)

Jetzt kannst du von der noch warmen Kekscreme 1-2 EL abnehmen und sie über die noch heißen Brownies träufeln. Wenn diese Leckerei abkühlt, wird auch die Creme fest.

Viel Spaß beim Nachmachen!

*****

Lebkuchenbrownies mit Biscoff-Creme

Ein herrlich einfaches Backrezept für die Adventszeit und Weihnachten.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 20 Stücke

Equipment

  • Rührgerät oder Küchenmaschine, tiefes Backblech, Teelöffel, Esslöffel, Küchenwaage

Zutaten

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 50 g Backkakao
  • 350 g weiche Butter oder pflanzliche Alternative
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • 200 ml Sahne
  • 350 g Mehl
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 8-10 TL Biscoff-Creme
  • 2 EL Biscoff-Creme zusätzlich
  • Butter oder Pflanzenfett zum Einfetten der Form

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und fette das Backblech aus. Du kannst aber auch ein Backpapier verwenden.
  • Schlage als erstes die Eier mit dem Zucker und der Butter mit dem Rührgerät oder der Küchenmaschine schaumig und gib dann den Kakao, das Lebkuchengewürz, die Sahne und zum Schluss Mehl und Backpulver dazu. Der Teig wird relativ zäh.
  • Streiche den Teig auf das Backblech und gib am besten die Biscoff-Creme ohne Deckel für 2-3 Minuten in den Ofen, damit sie sich verflüssigt.
  • Wenn die Biscoff-Creme flüssig ist, kannst du 8-10 Teelöffel auf den Kuchenteig klecksen. Dann kannst du, wenn du möchtest, mit dem Teelöffel die einzelnen Kleckse vorsichtig verbinden und Muster damit malen.
  • Der Lebkuchenbrownie muss dann für etwa 30 Minuten in den Ofen. Wenn die Ecken ganz leicht andunkeln, ist er fertig. (Stäbchenprobe!)
  • Jetzt kannst du von der noch warmen Kekscreme 1-2 EL abnehmen und sie über die noch heißen Brownies träufeln. Wenn diese Leckerei abkühlt, wird auch die Creme fest.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating