vegetarischer Brotsalat - ein unkompliziertes Rezept zur Resteverwertung!
Beilagen,  Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  vegetarisch

Rezept: vegetarischer Brotsalat – Resteverwertung

Wie oft passiert es, dass das Brot hart wird, obwohl man sich vorgenommen hat, es diesmal zu essen? Wenn sich hier mal wieder einiges angesammelt hat, mache ich gern Brotsalat draus. Und mein vegetarischer Brotsalat geht wirklich schnell und unkompliziert. Klar kannst du auch frisches Brot dafür verwenden, aber das Brot, das trocken wird, eignet sich mindestens genauso gut und landet so nicht einfach im Müll.

Dazu werden jetzt gerade überall die ersten Tomaten reif und auch die Gurken sind für die Ernte bereit. Perfekt also, falls du nicht weißt, was du mit deinem Ertrag anstellen sollst oder wenn du ein tolles Rezept für den nächsten lauen Sommerabend suchst, das kaum Vorbereitung braucht, aber dennoch verdammt lecker ist. Und ich mag es ja gern schnell zubereitet und ohne großen Aufwand.

Vegetarischer Brotsalat mit Oliven, Tomaten und Gurke

Er passt also perfekt als Beilage beim Grillen, zu einem gemütlichen Glas Wein oder auch einfach so, wenn man sich – momentan ja mit viel Abstand – draußen mit Freunden trifft. Und ich glaube, die Zutaten hierfür hat man meistens im Haus. Den Brotsalat kannst du außerdem ganz bequem um Paprika, Parmesan, Pinienkerne oder andere Blattsalate erweitern. Er schmeckt wirklich immer.

Brotsalat mit Tomaten, Mozzarella, Oliven und Gurke - ein sommerlich leichtes Gericht zum Nachmachen.

Was du für meinen Brotsalat brauchst:
  • 6 Scheiben Brot deiner Wahl (ich verwende gern Bauernbrot oder Krustenbrot)
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Glas Oliven entsteint
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Blätter vom Kopfsalat
  • 2 EL Butter
  • 6 EL Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft oder Honig
  • Salz, Pfeffer, Basilikum nach Geschmack

Als erstes würfelst du die Brotscheiben grob und brätst sie in der Pfanne mit den 2 EL Butter an, bis sie rundum knusprig sind. Dann nimmst du sie aus der Pfanne.

Während die Brotwürfel in der Pfanne sind, schälst du die Zwiebel und schneidest sie in feine Ringe. Sie dürfen im Anschluss für etwa 3 Minuten in der Pfanne verweilen, um ein wenig die Schärfe zu nehmen.

Den Mozzarella abtropfen lassen und nach Geschmack würfeln.

Vom Salatkopf ein paar Blätter abtrennen, waschen und trocken tupfen. Diese kommen als Basis in die Salatschüssel. Die Oliven lässt du abtropfen und gibst sie zum Mozzarella.

Anschließend müssen die Tomaten und die Salatgurke gewaschen werden. Die Tomaten halbiere ich ganz einfach und die Gurke schneide ich in Scheiben, die ich wiederum viertle.

Aus dem Balsamico Essig, dem Olivenöl, dem Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Basilikum ein Dressing anrühren und mit den restlichen Zutaten vermengen.

Die Zutaten richte ich nun einfach auf den Salatblättern an und serviere den Salat am besten noch lauwarm. Aber auch kalt schmeckt er wunderbar.

Guten Appetit!

*****

Vegetarischer Brotsalat

ein herrlich unkompliziertes Rezept zur Resteverwertung
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

  • 6 Scheiben Brot z.B. Bauernbrot oder Krustenbrot
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • ½ Salatgurke
  • 1 Glas Oliven entsteint
  • 1 Zwiebel
  • 3-4 Blätter vom Kopfsalat
  • 2 EL Butter
  • 6 EL Balsamico Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Agavendicksaft alternativ Honig
  • Salz, Pfeffer, Basilikum

Anleitungen

  • Als erstes würfelst du die Brotscheiben grob und brätst sie in der Pfanne mit den 2 EL Butter an, bis sie rundum knusprig sind. Dann nimmst du sie aus der Pfanne.
  • Während die Brotwürfel in der Pfanne sind, schälst du die Zwiebel und schneidest sie in feine Ringe. Sie dürfen im Anschluss für etwa 3 Minuten in der Pfanne verweilen, um ein wenig die Schärfe zu nehmen.
  • Den Mozzarella abtropfen lassen und nach Geschmack würfeln.
  • Vom Salatkopf ein paar Blätter abtrennen, waschen und trocken tupfen. Diese kommen als Basis in die Salatschüssel. Die Oliven lässt du abtropfen und gibst sie zum Mozzarella.
  • Anschließend müssen die Tomaten und die Salatgurke gewaschen werden. Die Tomaten halbiere ich ganz einfach und die Gurke schneide ich in Scheiben, die ich wiederum viertle. 
  • Aus dem Balsamico Essig, dem Olivenöl, dem Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Basilikum ein Dressing anrühren und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Die Zutaten richte ich nun einfach auf den Salatblättern an und serviere den Salat am besten noch lauwarm. Aber auch kalt schmeckt er wunderbar.

Viel Spaß beim Nachkochen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere Salatinspirationen findest du hier. Schau dich gern um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating