Du möchtest Spätzle selbst machen und weißt nicht wie? Dann schau dir dieses kinderleichte Grundrezept für Spätzleteig an. Kochen & genießen.
Beilagen,  Hauptgericht,  vegetarisch

Grundrezept für Spätzleteig – Knöpfle oder Spatzen nach Familienrezept

Ich liebe Spätzle. Hier in der Gegend sind sie quasi Grundnahrungsmittel. Dabei wird aber zwischen den geschabten Spätzle und Knöpfle unterschieden. Ich persönlich mag die Knöpfle um einiges lieber und gebe dir dafür heute das Grundrezept für Spätzleteig an die Hand.

Spätzle sind nämlich, ähnlich wie Nudeln, unheimlich wandelbar und vielseitig einzusetzen. Ob ganz einfach als Beilage zu Fleisch oder vegetarisch als Hauptgericht mit Soße oder als allseits bekannte Kässpatzen. Man kann sie selbst variieren, indem man bestimmte Gewürze oder gemahlene Kräuter dazu gibt. Dem Ideenreichtum sind da kaum Grenzen gesetzt.

Knöpfle aus dem Grundrezept für Spätzleteig #kochen #rezept #kochliebe

Kennst du eigentlich schon mein Rezept für Spätzleauflauf?

Und glaub mir, der Aufwand lohnt sich. Klar kann man diese Leckereien auch im Kühlregal kaufen. Aber ehrlich: handgemacht schmeckt es einfach besser. Und du weißt, was drin ist – ganz ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Färbemittel, damit sie schön gelb leuchten.

Mein Rezept ist übrigens für etwa 2 Portionen ausgelegt, wenn du sie rein als Hauptkomponente mit Soße oder als Kässpatzen isst. Verwendest du sie als Beilage oder in einem Gratin, reicht die Menge dementsprechend für mehr Portionen.

Ein schwäbisches Gericht: Spätzle oder Knöpfle - einfach lecker kochen! #kochen #spätzle #spatzen #knöpfle

Spaetzle Grundrezept für Kaesspatzen oder andere schwaebische Gerichte

Das brauchst du zum Kochen:

Spätzlehobel, Kochlöffel oder Küchenmaschine*

Was du für Spätzleteig brauchst:
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 100 ml Mineralwasser
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • etwas Butter für die Pfanne

Gib die Eier zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel. Entweder du schlägst nun nach und nach den Teig mit einem Holzkochlöffel mit Loch auf, bis er zähflüssig vom Kochlöffel fällt oder du nutzt die Knethaken des Rührgeräts dafür.

Kommt dir der Teig zu zäh vor, gibst du ein wenig Mineralwasser nach. Erscheint er dir zu flüssig, gib ein bisschen Mehl dazu. Je nach Mehlart ändert sich nämlich die Konsistenz bei gleicher Grammzahl.

Setze einen großen Topf mit Wasser auf und salze es gut. Es muss kochen, bevor du weiter machst. Zeitgleich gibst du eine Pfanne auf den Herd und erwärmst sie so, dass die Butter darin schmilzt und du im Anschluss die Knöpfle darin anbraten kannst.

Jetzt kommt der Spätzlehobel zum Einsatz. Schabe bzw. hoble die Spätzle in das kochende Wasser. Schwimmen sie oben, kannst du sie abschöpfen und in die Pfanne geben, bis der Spätzleteig komplett verarbeitet ist.

Tipp: Du kannst auch den Backofen vorheizen und dort die Spatzen warm halten, bevor du sie verwendest. Allerdings neigen sie dabei manchmal zu klumpen.

Gutes Gelingen!

*****

Grundrezept für Spätzleteig

Rezept für Knöpfle
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 250 g Mehl oder Spätzlemehl
  • ½ TL Salz
  • Pfeffer nach eigenem Ermessen
  • Butter für die Pfanne

Anleitungen

  • Gib die Eier zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel. Entweder du schlägst nun nach und nach den Teig mit einem Holzkochlöffel mit Loch auf, bis er zähflüssig vom Kochlöffel fällt oder du nutzt die Knethaken des Rührgeräts dafür.
  • Kommt dir der Teig zu zäh vor, gibst du ein wenig Mineralwasser nach. Erscheint er dir zu flüssig, gib ein bisschen Mehl dazu. Je nach Mehlart ändert sich nämlich die Konsistenz bei gleicher Grammzahl.
  • Setze einen großen Topf mit Wasser auf und salze es gut. Es muss kochen, bevor du weiter machst. Zeitgleich gibst du eine Pfanne auf den Herd und erwärmst sie so, dass die Butter darin schmilzt und du im Anschluss die Knöpfle darin anbraten kannst.
  • Jetzt kommt der Spätzlehobel zum Einsatz. Schabe bzw. hoble die Spätzle in das kochende Wasser. Schwimmen sie oben, kannst du sie abschöpfen und in die Pfanne geben, bis der Spätzleteig komplett verarbeitet ist.

Notizen

Du kannst auch den Backofen vorheizen und dort die Spatzen warm halten, bevor du sie verwendest. Allerdings neigen sie dabei manchmal zu klumpen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere Ideen für den Mittagstisch findest du hier. Schau dich gern um!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating