Dieser Käsekuchen aus der Tasse ist ein Seelenschmeichler. So einfach kannst du nach diesem Rezept den Cheesecake Tassenkuchen nachbacken!
Kuchen,  Süßes

Käsekuchen aus der Tasse // Cheesecake Tassenkuchen

Kennst du das? Man backt Kuchen und am Ende isst man eeewig daran, weil es viel zu viel ist. Oder man friert – sollte ein Kuchennotstand eintreten – stückchenweise Gebackenes ein. Und am Ende kommen einem die Kuchen zu den Ohren raus. Das passiert hier nicht, denn hier entsteht Liebe in der Tasse. Cups of Love sozusagen. Diesmal habe ich superleckere Cheesecake Tassenkuchen im Angebot. Diese gut portionierten Käsekuchen aus der Tasse sind ein Genuss und perfekt für einen kuscheligen Abend auf dem Sofa zu einer romantischen Serie.

Für die Zubereitung brauchst du außerdem nicht viel. Zwei Tassen mit einem Fassungsvermögen von etwa 200-250 ml, ein paar Zutaten, die normalerweise in jedem Kühlschrank & Küchenschrank zu finden sind und eine Schüssel mit Schneebesen.

Ein einfacher Käsekuchen aus der Tasse - dieses Rezept wirst du lieben! Schnell, einfach und so lecker!

Wenn du das Ganze in Schraubgläser einbackst und diese direkt nach dem Backen zu schraubst, hast du übrigens Kuchen auf Vorrat. Der hält sich im Glas mindestens 3 Monate. Also vorausgesetzt, das Glas ist steril und der Deckel zieht sich ein. Damit hast du auch gleich ein Geschenk aus der Küche!

Was du für 2 Portionen Käsekuchen aus der Tasse brauchst:
  • 250 g Speisequark
  • 1 Ei
  • 45 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 25 ml Sonnenblumenöl
  • 35 g Weichweizengrieß
  • 1 Msp Backpulver
  • wer mag, fügt noch Beeren dazu

Fette die beiden Tassen mit etwas Butter oder Öl aus und heize den Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vor.

Verrühre als erstes das Ei mit dem Speisequark mit dem Schneebesen oder dem Rührgerät und gib nach und nach alle anderen Zutaten dazu.

Hat sich ein homogener Teig gebildet, kannst du ihn gleichmäßig auf beide Tassen aufteilen. Wenn du magst, gib beim Einfüllen ein paar Beeren oder Mandarinen oder was auch immer du gern im Käsekuchen hast, dazu.

Stelle die beiden Tassen auf die mittlere Schiene des Backofens. Falls du keine mittlere Schiene hast, nimm die unter der vermeintlichen Mitte.

Jetzt darfst du etwa 30 Minuten warten. In der Zeit plustert sich der Cheesecake Tassenkuchen erstmal auf und fällt dann wieder leicht zusammen. Wenn er oben rissig wird, lass ihn noch einen Moment im Ofen, dann ist er fertig.

Lass es dir schmecken!

*****

Cheesecake Tassenkuchen

Käsekuchen aus der Tasse - perfekt, wenn man keine ganze Springform, sondern nur eine Wohlfühlportion, braucht
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 2 Tassen

Zutaten

  • 250 g Speisequark
  • 1 Ei
  • 45 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 25 ml Sonnenblumenöl
  • 35 g Weichweizengrieß

Anleitungen

  • Fette die beiden Tassen mit etwas Butter oder Öl aus und heize den Ofen auf 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) vor.
  • Verrühre als erstes das Ei mit dem Speisequark mit dem Schneebesen oder dem Rührgerät und gib nach und nach alle anderen Zutaten dazu.
  • Hat sich ein homogener Teig gebildet, kannst du ihn gleichmäßig auf beide Tassen aufteilen. Wenn du magst, gib beim Einfüllen ein paar Beeren oder Mandarinen oder was auch immer du gern im Käsekuchen hast, dazu.
  • Stelle die beiden Tassen auf die mittlere Schiene des Backofens. Falls du keine mittlere Schiene hast, nimm die unter der vermeintlichen Mitte.
  • Jetzt darfst du etwa 30 Minuten warten. In der Zeit plustert sich der Cheesecake Tassenkuchen erstmal auf und fällt dann wieder leicht zusammen. Wenn er oben rissig wird, lass ihn noch einen Moment im Ofen, dann ist er fertig.

Notizen

Wenn du magst, füge einfach noch Beeren hinzu, wenn du den Käsekuchen auf die Tassen portionierst.
Du kannst auch Speisestärke (25g) statt Grieß verwenden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating