Burger Buns - ein herrlich einfaches Rezept für Burgerbrötchen, das immer gelingt.
Beilagen,  Brot & Brötchen,  Hauptgericht,  vegetarisch

Rezept für Burger Buns – die besten Burgerbrötchen

Jetzt komme ich doch mal dazu, diese genialen Burger Buns zu verbloggen. Hier ist nämlich eigentlich komplett Land unter. Das heißt nicht, dass wir hier nicht lecker essen, sondern dass für anderes außer dem üblichen Alltag gerade kaum bis keine Luft bleibt.

Umso schöner, dass wir vor kurzem wieder Burger machen konnten und ich so diese tollen Burgerbrötchen machen durfte. Und sie sind – wie immer – perfekt geworden. So lecker, dass meine Kinder wissen wollten, ob diese Burger Buns denn überhaupt schon verbloggt wurden. Nee, wurden sie nicht. Also allerhöchste Zeit, dass du auch in den Genuss kommst.

Hier steht und fällt wirklich alles mit dem Vorteig. Ist der gut, dann werden die Brötchen auch perfekt. Aber eigentlich kann man da nicht viel falsch machen und sie sind recht gelingsicher.

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast, möchtest du sicher nie wieder die Dinger aus dem Supermarkt. Versprochen. Denn sie sind herrlich fluffig, haben einen angenehmen Geschmack (nicht nach Pappe, wie die gekauften meist) und man isst einfach mit allen Sinnen, wenn es nebenbei nach frischen, mit Liebe zubereiteten, Brötchen riecht, findest du nicht?

Bevor ich jetzt hier aber weiter vorschwärme, kommen wir zum Rezept. Das hier reicht für etwa 8-9 Burger Buns. Je nachdem, wie groß du sie machst, werden es weniger oder mehr.

Was du für die Burger Buns brauchst:
  • 1 Würfel Frischhefe
  • 300 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl
außerdem:
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • Sesam nach Bedarf

Als erstes wird die Milch zusammen mit der Butter und dem Zucker so erwärmt, dass die Butter schmilz. Ist das Milchgemisch lauwarm, kann man es zur Hefe geben und für etwa 15 Minuten beiseite stellen, bis es schäumt.

Jetzt werden mit den Knethaken des Rührgeräts* oder der Küchenmaschine* die weiteren Zutaten eingeknetet. Ist der Teig zu klebrig, einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben. Abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis der Hefeteig sich verdoppelt hat.

Im Anschluss wird die Luft (am besten mit bemehlten Fingern) aus dem Teig heraus geknetet und er in 9 etwa gleichgroße Teile aufgeteilt. Die Teile werden nun mit beiden Händen zu großen Kugeln geformt, die relativ flach gedrückt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech landen.

Der Teig für die Burger Buns darf noch einmal etwa 30-35 Minuten schlummern. Den Backofen kannst du dann schon bald auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Das Eigelb wird mit dem Wasser aufgeschlagen. Damit bepinselst du die Burgerbrötchen und bestreust sie nach Lust und Laune mit Sesam.

Die Burger Buns dürfen jetzt für etwa 20 Minuten in den Backofen. Wenn sie goldbraun sind, sind sie genau richtig.

Nachdem du die Brötchen aus dem Ofen geholt hast, bedecke sie sofort mit einem nassen Küchentuch, damit die Buns diese typisch weiche Konsistenz haben.

Guten Appetit!

*****

Burger Buns

die besten Burgerbrötchen der Welt
Portionen: 9 Buns

Zutaten

  • 1 Würfel Frischhefe
  • 300 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • 1 Ei
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 500 g Mehl

außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 1 EL Wasser
  • Sesam nach Bedarf

Anleitungen

  • Als erstes wird die Milch zusammen mit der Butter und dem Zucker so erwärmt, dass die Butter schmilz. Ist das Milchgemisch lauwarm, kann man es zur Hefe geben und für etwa 15 Minuten beiseite stellen, bis es schäumt.
  • Jetzt werden mit den Knethaken des Rührgeräts* oder der Küchenmaschine* die weiteren Zutaten eingeknetet. Ist der Teig zu klebrig, einfach noch ein bisschen Mehl dazu geben. Abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen, bis der Hefeteig sich verdoppelt hat.
  • Im Anschluss wird die Luft (am besten mit bemehlten Fingern) aus dem Teig heraus geknetet und er in 9 etwa gleichgroße Teile aufgeteilt. Die Teile werden nun mit beiden Händen zu großen Kugeln geformt, die relativ flach gedrückt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech landen.
  • Der Teig für die Burger Buns darf noch einmal etwa 30-35 Minuten schlummern. Den Backofen kannst du dann schon bald auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Das Eigelb wird mit dem Wasser aufgeschlagen. Damit bepinselst du die Burgerbrötchen und bestreust sie nach Lust und Laune mit Sesam.
  • Die Burger Buns dürfen jetzt für etwa 20 Minuten in den Backofen. Wenn sie goldbraun sind, sind sie genau richtig.
  • Nachdem du die Brötchen aus dem Ofen geholt hast, bedecke sie sofort mit einem nassen Küchentuch, damit die Buns diese typisch weiche Konsistenz haben.

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Weitere Brot- und Brötchenideen findest du hier. Schau dich gern um!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating