Pestobrot: ein herrlich unkompliziertes Rezept für Pestobrot mit Hefeteig. Dieses Brot wirst du lieben, denn es schmeckt unschlagbar gut und braucht weniger als eine Stunde vom Start bis zum Genuss!
Beilagen,  Brot & Brötchen,  Hauptgericht

Rezept für einfaches Pestobrot – Grillbrot ohne Gehzeit

Wie genial schmeckt denn bitte warmes Pestobrot aus dem Ofen zu einem richtig tollen Steak oder zu Ofenkäse? Ich wusste es jedenfalls nicht, bis ich dieses Pestobrot gemacht habe. Und es ist wirklich himmlich. Auch mit meiner Schnittlauchbutter, die ich hier vorgestellt habe, ist es ein absoluter Genuss.

Der Vorteil bei diesem Rezept ist, dass du das Brot nicht ewiglich ruhen lassen musst, sondern es direkt weiter verarbeiten kannst. Die Gehzeit fällt damit weg und es lässt sich relativ spontan backen.

Außerdem macht das Grillbrot wirklich einiges her oder? Dabei ist es wie immer herrlich leicht. Denn der Genuss steht hier ganz klar im Vordergrund. Und Genuss benötigt wirklich nicht immer großen Aufwand, sondern Kreativität und einfache Umsetzung. Genau das gibt es in meinem Rezept.

Der Brotteig ist vom ursprünglichen Rezept her das für Brötchen ohne Gehzeit auf meinem Großfamilienblog Puddingklecks. Allerdings ist er noch ein bisschen verfeinert, sodass er besser mit dem herben Pesto harmoniert und herzhafter wirkt.

 

Was du für mein Pestobrot brauchst:
  • 1 Würfel Hefe
  • 10 g Honig
  • 280 ml Wasser lauwarm
  • 500 g Dinkelmehl
  • 5 g Salz
  • 1 Msp. weißer Pfeffer
außerdem:
  • etwa 200 g Pesto deiner Wahl (z.B. Pesto Genovese)
  • Mehl für die Arbeitsplatte zum Ausrollen

Als erstes verrührst du den Honig mit der Hefe so lange, bis sich beide Komponenten miteinander verbunden haben und eine Flüssigkeit entsteht.

Im Anschluss gibst du die anderen Zutaten nach und nach dazu und knetest mit der Küchenmaschine* oder den Knethaken des Rührgeräts* einen geschmeidigen Hefeteig.

Jetzt rollst du den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte rechteckig aus. Das muss auch nicht zu dünn passieren.

Das Pesto wird großzügig auf dem Hefeteig verteilt. Dabei nichts aussparen.

Von beiden kurzen Seiten her wird der Teig zur Mitte zu eingerollt. Wo die beiden Teigrollen aufeinander treffen, schneidest du sie auseinander.

Die beiden Teigrollen werden jetzt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech kordelartig für die typische Form vom Pestobrot übereinander gelegt und die Enden angedrückt.

Zum Schluss darf das Pestobrot in den kalten (!) Ofen und lässt das Brot für etwa 30-35 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Lass es dir schmecken!

*****

Pestobrot

Ein Grillbrot ohne Gehzeit
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit35 Min.
Arbeitszeit50 Min.

Zutaten

  • 1 Würfel Hefe
  • 10 g Honig
  • 280 ml Wasser lauwarm
  • 500 g Dinkelmehl
  • 5 g Salz
  • 1 Msp. weißer Peffer

außerdem

  • ca 200 g Pesto z.B. Pesto Genovese
  • Mehl zum Ausrollen

Anleitungen

  • Als erstes verrührst du den Honig mit der Hefe so lange, bis sich beide Komponenten miteinander verbunden haben und eine Flüssigkeit entsteht.
  • Im Anschluss gibst du die anderen Zutaten nach und nach dazu und knetest mit der Küchenmaschine* oder den Knethaken des Rührgeräts* einen geschmeidigen Hefeteig.
  • Jetzt rollst du den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte rechteckig aus. Das muss auch nicht zu dünn passieren.
  • Das Pesto wird großzügig auf dem Hefeteig verteilt. Dabei nichts aussparen.
  • Von beiden kurzen Seiten her wird der Teig zur Mitte zu eingerollt. Wo die beiden Teigrollen aufeinander treffen, schneidest du sie auseinander.
  • Die beiden Teigrollen werden jetzt auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech kordelartig für die typische Form vom Pestobrot übereinander gelegt und die Enden angedrückt.
  • Zum Schluss darf das Pestobrot in den kalten (!) Ofen und lässt das Brot für etwa 30-35 Minuten bei 200 Grad Umluft backen.

Gutes Gelingen!

 

Weitere Brot- und Brötchenideen findest du hier. Schau dich gern um!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating