Feldsalat mal anders: Hier bekommst du ein einfaches Rezept für Pasta mit Feldsalatpesto. So lecker, so schnell und vegan. Nachmachen & genießen
Hauptgericht,  Pasta,  Salate & Gemüse,  Soßen,  Vegan

Pasta mit Feldsalatpesto – so einfach!

Wer hat Lust auf Pasta? Ich glaube, es gibt so gut wie niemanden, der diese Frage verneint. Und diese Pasta mit Feldsalatpesto ist ein absoluter Genuss!

Wie ich auf dieses Rezept gekommen bin? Ganz einfach: Wir beziehen unser Obst und Gemüse über die Rettertüten von Lidl oder Toogoodtogo. Was darin ist, ist oftmals eine Überraschung und ich muss aus den Überraschungen Gerichte für die ganze Familie zaubern. In einer der letzten Tüten war unheimlich viel Feldsalat drin, der nicht mehr so schön aussah. Als Salat hätten es meine Kinder also eher weniger angerührt.

Dieses Feldsalatpesto allerdings, das kam richtig gut an. Und nebenbei habe ich so gesunde Fette und Eiweiß in die Kinder bekommen, die – wie wohl so ziemlich alle Kinder – bei Gemüse nicht gerade „HIER“ brüllen.

Die Pasta mit dem Feldsalatpesto ist außerdem unheimlich cremig, was ich sehr mag. Und sie kommt ganz ohne rösten oder dergleichen aus. So einfach ist selten ein Kochrezept. Und dazu ist es noch vegan und damit nachhaltig. Für mich zwei Fliegen mit einer Klappe. Aber probiere es am besten selbst aus und fälle dein eigenes Urteil!

Was du für meine Pasta mit Feldsalatpesto brauchst:
  • 500 g Nudeln
  • 150 g Feldsalat
  • 150 g Olivenöl oder anderes hochwertiges
  • 50-60 g Walnüsse
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz + Salz für das Nudelwasser
  • Pfeffer nach Belieben 
  • 2 TL Hefeflocken* oder Parmesan gerieben

Wasche den Feldsalat gut und entferne ggf. die Wurzeln. Achte dabei darauf, dass der Feldsalat wirklich nicht mehr sandig ist, sonst knirscht es später, wenn du isst.

Trockne den Salat gut mit einem sauberen Geschirrtuch ab und gib ihn in ein tiefes Gefäß, wie zum Beispiel für den Mixer oder Pürierstab.

Den Knoblauch schälst du und packst ihn zum Salat in das Gefäß

Miss das Olivenöl, die Walnüsse, die Hefeflocken und das Salz ab und schütte alles dazu.

Jetzt muss das Ganze püriert werden (das habe ich mit dem Pürierstab gemacht) und schon ist das Pesto fertig.

Jetzt kochst du die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest.

Lass sie im Anschluss abtropfen und vermenge sie mit dem Pesto. Wenn du magst, kannst du die fertig angerichteten Teller noch mit Walnüssen bestreuen.

Guten Appetit!

*****

Pasta mit Feldsalatpesto

Ein einfaches und schnelles Pastarezept mit Suchtfaktor. Wenige gesunde Zutaten zaubern ein vollwertiges veganes Hauptgericht, das spontane Gäste versorgt oder dich in den Foodhimmel transportiert
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Portionen: 3 Portionen

Zutaten

  • 500 g Nudeln nach deinen persönlichen Vorlieben
  • 150 g Feldsalat
  • 150 g Olivenöl oder anderes hochwertiges
  • 50-60 g Walnüsse geschält
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Salz und Salz für das Nudelwasser
  • Pfeffer nach Belieben
  • 2 TL Hefeflocken oder Parmesan

Anleitungen

  • Wasche den Feldsalat gut und entferne ggf. die Wurzeln. Achte dabei darauf, dass der Feldsalat wirklich nicht mehr sandig ist, sonst knirscht es später, wenn du isst.
  • Trockne den Salat gut mit einem sauberen Geschirrtuch ab und gib ihn in ein tiefes Gefäß, wie zum Beispiel für den Mixer oder Pürierstab.
  • Den Knoblauch schälst du und packst ihn zum Salat in das Gefäß
  • Miss das Olivenöl, die Walnüsse, die Hefeflocken und das Salz ab und schütte alles dazu.
  • Jetzt muss das Ganze püriert werden (das habe ich mit dem Pürierstab gemacht) und schon ist das Pesto fertig.
  • Jetzt kochst du die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest.
  • Lass sie im Anschluss abtropfen und vermenge sie mit dem Pesto. Wenn du magst, kannst du die fertig angerichteten Teller noch mit Walnüssen bestreuen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Danke 🙂

Weitere Ideen fürs Hauptgericht findest du hier. Stöbere gern durch!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating