Du suchst den perfekten Käsedip zu Chips, Taccos und Gemüsesticks? Dann bist du bei diesem Rezept genau richtig. Einfach, schnell und lecker!
Kräuter, Dips & Dressings,  vegetarisch

Rezept für den perfekten Käsedip zu Nachos, Gemüsesticks oder Salzstangen

Neulich am Abend … Ich hatte so sehr Lust auf Nachos mit Käsedip. Die Geschäfte hier haben allerdings um 20 Uhr geschlossen und so blieb mir nichts anderes übrig, als mich selbst in die Küche zu stellen und einen Käsedip zu kreieren. Heraus kam diese geniale Soße, die warm und auch kalt schmeckt. Mittlerweile habe ich sie schon mehrmals gekocht und dann doch mal mitgeschrieben, was ich da so zusammen würfle, damit du auch in den Genuss kommen kannst.

Ob als Dip für Fingerfood oder Rohkost - diese Käsesoße ist ein Genuss.

Für mich ist Käsedip der perfekte Begleiter, wenn es um herzhaftes Fingerfood geht. Egal ob für Chips, Nachos oder zu Gurkensticks, es macht Lust auf mehr. Und dabei ist es gar nicht so schwer zuzubereiten, wenn man weiß, wie. Außerdem finde ich, spart man sich so einige kryptische Zutaten, die man sonst auf fertigen Käsesoßen und Käsedips findet.

Grundlage hierfür ist eine einfache Béchamelsoße aus Butter, Mehl und Milch, die dementsprechend gewürzt und mit geriebenem Käse verfeinert und mit den passenden Gewürzen abgeschmeckt wird. Also wirklich kein Hexenwerk oder?

Und das Tolle ist wirklich, dass sich dieser Käsedip etwa eine Woche problemlos im Kühlschrank hält – wenn man ihn nicht vorher aufgenascht hat.

Ein einfacher Käsedip mit Cheddar und Emmentaler - perfekt für den Filmabend vor dem Fernseher. Das Rezept findest du hier bei Julie auf dem Kochblog cappotella.de

Was du für meinen Käsedip brauchst:
  • 50 g Butter
  • 30 g Mehl (ich nehme normales 405er Weizenmehl)
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 2 Msp. Muskatnuss gerieben
  • 150g geriebener Cheddar
  • 100 g geriebener Emmentaler

Lasse in einem Topf die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen.

Ist die Butter komplett geschmolzen und fängt zu blubbern an, rührst du mit dem Schneebesen das Mehl ein.

Sobald sich das Mehl mit der Butter verbunden hat, gießt du nach und nach, während du rührst, die Milch auf. So verhinderst du, dass das Ganze Klumpen bildet.

Jetzt rührst du die beiden Käsesorten ein und lässt die Soße einmal aufkochen. Rühren nicht vergessen.

Nach und nach geht der Käse mit den restlichen Zutaten eine Verbindung ein und es entsteht ein cremiger Dip. Wenn dies passiert, kannst du ihn mit den Gewürzen abschmecken und servieren.

Tipp: Wenn sie dir kalt zu fest vorkommt, wärme sie einfach wieder auf und sie wird erneut sämiger. Du kannst auch die Käsesorten variieren, wenn dir der Cheddar zu intensiv erscheint.

Guten Appetit!

*****

Cremiger Käsedip

Der perfekte Begleiter zu Chips, Tacos oder Gemüsesticks - einfach, schnell und lecker!
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit15 Min.

Zutaten

  • 50 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 2 Msp Muskatnuss gerieben
  • 150 g Cheddar gerieben
  • 100 g Emmentaler gerieben

Anleitungen

  • Lasse in einem Topf die Butter bei mittlerer Temperatur schmelzen.
  • Ist die Butter komplett geschmolzen und fängt zu blubbern an, rührst du mit dem Schneebesen das Mehl ein.
  • Sobald sich das Mehl mit der Butter verbunden hat, gießt du nach und nach, während du rührst, die Milch auf. So verhinderst du, dass das Ganze Klumpen bildet.
  • Jetzt rührst du die beiden Käsesorten ein und lässt die Soße einmal aufkochen. Rühren nicht vergessen.
  • Nach und nach geht der Käse mit den restlichen Zutaten eine Verbindung ein und es entsteht ein cremiger Dip. Wenn dies passiert, kannst du ihn mit den Gewürzen abschmecken und servieren.

Notizen

Wenn sie dir kalt zu fest vorkommt, wärme sie einfach wieder auf und sie wird erneut sämiger. Du kannst auch die Käsesorten variieren, wenn dir der Cheddar zu intensiv erscheint.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Kennst du schon meine Geschenke aus der Küche? Schau dich gern um!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating