Hier findest du ein einfaches Rezept für vegane Chocolate Chip Cookies. So schnell und so lecker! Dieses Backrezept wirst du lieben!
Cookies & Plätzchen,  Süßes,  Vegan

Vegane Chocolate Chip Cookies – ganz einfach!

Wenn es ein Rezept gibt, das ich allen empfehlen würde, wenn sich spontan Besuch zum Kaffee ankündigt, dann wären das wohl diese Chocolate Chip Cookies. Denn die sind innerhalb von 10 Minuten geformt und binnen 25 Minuten vom Anruf ab aus dem Ofen. Total schnell, total einfach und so lecker! Dazu sind sie noch vegan und die Zutaten sind denkbar einfach.

Das Rezept hat mein Mann ursprünglich vor langer Zeit einmal aus seiner Arbeit mitgebracht. Dort wurden die Cookies wohl bei einem Fest gespendet und kamen so gut an, dass er das Rezept für mich erfragen sollte. Seitdem backe ich die Kekse wirklich zu so gut wie jedem Anlass – oder einfach mal zwischendurch, wenn die Kinder danach fragen.

Die Zutaten sind übrigens auch denkbar einfach. Die findest du in jedem Supermarkt oder hast sie eh schon daheim. Gerade das macht sie so toll, finde ich. Kein großes Tamtam, aber ein richtig toller Geschmack. Richtige American Cookies eben.

Was du für 12 große Chocolate Chip Cookies brauchst:
  • 100 g weiche Margarine
  • 80 g brauner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 145 g Mehl Type 405
  • 5 g Backpulver
  • 100 g Schokoladen Chunks

Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und lege ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie aus.

Jetzt misst du alle Zutaten ab und knetest sie mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem bröseligen Teig. Der Teig wird nicht richtig fest, sondern ist tatsächlich eher bröselig pappig.

Teile den Teig in 12 etwa gleichgroße Portionen ein und forme Kugeln daraus. Wichtig: Nicht platt drücken. Die Kugeln sollen als Kugeln aufs Blech.

Verteile die Teigkugeln mit gutem Abstand auf dem Blech. Sie laufen nämlich auseinander und nehmen während des Backens die typische Cookieform an.

Dann lässt du die Cookies für 12-14 Minuten im Backofen backen. Wenn sie langsam flacher werden und auf der Oberseite Risse bekommen sind sie fertig.

Nimm das Backblech aus dem Ofen und lass die Cookies darauf auskühlen. Denn sie werden erst fest, wenn sie ausgekühlt sind.

Dazu passt ein kaltes Glas (Hafer)Milch!

Lass es dir schmecken!

*****

Chocolate Chip Cookies

Ein einfaches und schnelles Rezept für vegane Cookies mit Schokolade. Perfekt für spontanen Besuch oder wenn man wieder Lust auf Kekse hat.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit12 Min.
Portionen: 12 Kekse

Zutaten

  • 100 g weiche Margarine
  • 80 g brauner Zucker weißer geht auch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 145 g Mehl Type 405
  • 5 g Backpulver
  • 100 g Schokochunks Zartbitter oder gehackte Schokolade

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 160 Grad Umluft vor und lege ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie aus.
  • Jetzt misst du alle Zutaten ab und knetest sie mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem bröseligen Teig. Der Teig wird nicht richtig fest, sondern ist tatsächlich eher bröselig pappig.
  • Teile den Teig in 12 etwa gleichgroße Portionen ein und forme Kugeln daraus. Wichtig: Nicht platt drücken. Die Kugeln sollen als Kugeln aufs Blech.
  • Verteile die Teigkugeln mit gutem Abstand auf dem Blech. Sie laufen nämlich auseinander und nehmen während des Backens die typische Cookieform an.
  • Dann lässt du die Cookies für 12-14 Minuten im Backofen backen. Wenn sie langsam flacher werden und auf der Oberseite Risse bekommen sind sie fertig.
  • Nimm das Backblech aus dem Ofen und lass die Cookies darauf auskühlen. Denn sie werden erst fest, wenn sie ausgekühlt sind.

Notizen

Dazu passt ein kaltes Glas (Hafer)Milch!

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Vielen lieben Dank!

Weitere Rezepte für den süßen Zahn findest du hier. Schau dich gern um!

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating