Langosch ist eine ungarische Spezialität, die du dir ganz einfach selbst zaubern kannst. Hier findest du ein einfaches Rezept für Langos.
Brot & Brötchen,  Hauptgericht,  Hefegebäck,  Partysnacks,  Vegan

Grundrezept für Langosch selber machen – so lecker, wie vom Jahrmarkt!

Manchmal muss es einfach und schlicht sein, wie bei diesem Rezept für Langosch. Langosch ist für mich ein kleines bisschen Liebe. Denn mich erinnert es an Jahrmärkte, Mittelaltermärkte und eine Zeit vor der Pandemie. Mit Langos, das ist wohl die andere Schreibweise, hole ich mir zumindest ab und an zurück auf den Teller.

Dieses leckere – in Fett ausgebackene – Hefegebäck stammt ursprünglich aus Ungarn und ist vor allem in Tschechien, Polen, der Slowakei oder Österreich bekannt. Bei uns ist das Pendant dazu wohl das „Küchle“ oder die „Ausgezogenen“. 

Wir selbst essen Langosch gern herzhaft mit Kräuterquark und Käse. Es schmeckt aber auch mit Salat, frischen Tomaten und etwas Essig unheimlich gut. In vielen Gegenden wird Langos süß gegessen, was ich persönlich nicht so mag. Aber Geschmäcker sind zum Glück verschieden und es hindert dich niemand daran, dieses Gebäck mit Marmelade, süßem Quark oder Puderzucker zu essen.

Mein Grundrezept für Langosch:
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Hafermilch (oder was du gerade da hast)
  • 2 gestrichene TL Salz
  • 500 g Mehl Type 630
  • Frittierfett oder Öl

Erwärme die Milch zusammen mit dem Wasser in einem Topf. Aber achte dabei darauf, dass es nur lauwarm ist, sonst gehen die Hefekulturen kaputt.

Löse jetzt die Hefe in dem Wasser-Milch-Gemisch auf.

Knete nun alle anderen Zutaten mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine unter, bis ein glatter Teig entsteht. Das kann ein bisschen dauern.

Decke den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass ihn für etwa 30 Minuten ruhen.

In der Zeit kannst du dir zum Beispiel auf Joghurt, Knoblauchgranulat, Salz und Kräutern einen Dip anrühren und das Frittierfett oder Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich Blasen an einem Holzkochlöffel bilden, den du in das Fett hältst.

Nimm vom ausgeruhten Teig Teile – etwa so groß wie Hühnereier – ab, die du zu Fladen formst, die in der Mitte ruhig etwas dünner sein können.

Lass die Langos vorsichtig ins Öl gleiten und von einer Seite her goldbraun ausbacken. Dann wendest du sie.

Sind beide Seiten knusprig golden, dann fische das Langosch aus dem Öl und lass es kurz auf Küchenkrepp abtropfen, bevor du es mit dem Joghurt oder Salat oder in einer süßen Variante servierst.

Lass es dir schmecken!

*****

Langosch selber machen

Ein einfaches und leckeres Rezept für Langos oder Langosch wie vom Jahrmarkt. Perfekt mit Kräuterquark, Joghurt und Salat
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gehzeit30 Min.
Portionen: 10 Portionen

Zutaten

  • ½ Würfel Frischhefe
  • 100 ml Leitungswasser
  • 200 ml Hafermilch oder was du gerade da hast
  • 2 TL Salz gestrichen
  • 500 g Mehl Typ 630
  • Frittierfett oder Öl

Anleitungen

  • Erwärme die Milch zusammen mit dem Wasser in einem Topf. Aber achte dabei darauf, dass es nur lauwarm ist, sonst gehen die Hefekulturen kaputt.
  • Löse jetzt die Hefe in dem Wasser-Milch-Gemisch auf.
  • Knete nun alle anderen Zutaten mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine unter, bis ein glatter Teig entsteht. Das kann ein bisschen dauern.
  • Decke den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass ihn für etwa 30 Minuten ruhen.
  • In der Zeit kannst du dir zum Beispiel auf Joghurt, Knoblauchgranulat, Salz und Kräutern einen Dip anrühren und das Frittierfett oder Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich Blasen an einem Holzkochlöffel bilden, den du in das Fett hältst.
  • Nimm vom ausgeruhten Teig Teile – etwa so groß wie Hühnereier – ab, die du zu Fladen formst, die in der Mitte ruhig etwas dünner sein können.
  • Lass die Langos vorsichtig ins Öl gleiten und von einer Seite her goldbraun ausbacken. Dann wendest du sie.
  • Sind beide Seiten knusprig golden, dann fische das Langosch aus dem Öl und lass es kurz auf Küchenkrepp abtropfen, bevor du es mit dem Joghurt oder Salat oder in einer süßen Variante servierst.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere Brot- und Brötchenideen findest du hier. Schau dich gern um!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating