Hier findest du ein einfaches Backrezept für Käsekuchen mit Grieß - so herrlich schnell und unkompliziert, dass du es lieben wirst!
Kuchen,  Süßes,  vegetarisch

Rezept für Blaubeer-Käsekuchen mit Grieß – so einfach, so gut!

Ich bin bekennende Käsekuchenliebhaberin. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Käsekuchen wohl jedem klassischen Rührkuchen vorziehen. Kein Wunder also, dass ich hier gern experimentiere und immer neue Zusammensetzungen ausprobiere. Dabei ist ein so herrlich cremiger Käsekuchen mit Grieß entstanden, der durch die Heidelbeeren ein wunderbar fruchtige Note erhält.

Käsekuchen mit Frischkäse statt Quark - ein tolles Rezept!

Und da ich mit diesem Blog für schlichten Genuss und einfache Rezepte stehe, ist der Kuchen auch wieder kinderleicht. Kein aufwendiges Eier trennen oder bei Sonnenaufgang Beeren pflücken, sondern zusammen rühren und fertig ist es.

Der Mürbeteigboden verleiht diesem Kuchen außerdem den nötigen Biss. Ich mag Dinge mit Biss. Und für mich persönlich gehört ein guter Boden auch einfach zum Kuchen dazu.

Blaubeer-Käsekuchen backen - mit diesem Backrezept kein Problem.

Das Besondere an diesem Käsekuchen ist außerdem, dass er nicht mit Stärke, sondern mit Grieß gemacht ist. Dazu verwende ich nicht, wie in den meisten Rezepten, die ich kenne, Quark, sondern Frischkäse. Diese Kombination macht den „Käseteil“ so unheimlich cremig und saftig.

Kurzum: Wenn du Kuchen dieser Art magst, wirst du mein Backrezept lieben!

Das brauchst du zum Backen:

26er Springform, Küchenmaschine oder Rührgerät*

Was du für den Mürbeteigboden brauchst:
  • 150 g Butter weich
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 275 g Mehl (ich habe Dinkelmehl verwendet)
  • 1 Ei
  • 2 EL Heidelbeermarmelade

Messe alle Zutaten bis auf die Marmelade ab und verknete sie zu einem Mürbeteig. Erscheint er dir zu klebrig, gib ruhig noch etwas Mehl dazu. Den Mürbeteig drückst du in die ausgefettete Springform.

Streiche die Marmelade auf den Kuchenboden.

Stelle die Springform in den Kühlschrank, während du die Käsekuchenmasse zubereitest und schalte gleich den Backofen auf 180 Grad Umluft ein.

Was du für die Käsekuchenfüllung brauchst:
  • 500 g Frischkäse Vollfettstufe
  • 2 Eier
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Grieß
  • 150 g Heidelbeeren

Verrühre die ersten 6 Zutaten zu einer cremigen homogenen Masse und verteile sie auf dem Kuchenboden.

Die Blaubeeren kannst du jetzt nach Lust und Laune auf dem Kuchen verteilen.

Der Käsekuchen mit Grieß darf nun für etwa 40 Minuten backen und etwa 15-20 Minuten bei geöffneter Backofentür nachziehen.

Lass es dir schmecken!

*****

Blaubeer-Käsekuchen mit Grieß

ein einfacher Käsekuchen mit Gelinggarantie
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Arbeitszeit55 Min.

Equipment

  • 26er Springform, Rührgerät oder Küchenmaschine

Zutaten

Für den Mürbeteigboden brauchst du:

  • 150 g Butter weich
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker
  • 275 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 EL Heidelbeermarmelade zum Bestreichen

Für die Käsekuchenfüllung brauchst du:

  • 500 g Frischkäse Vollfettstufe
  • 2 Eier
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Weichweizengrieß
  • 150 g Heidelbeeren

Anleitungen

  • Messe alle Zutaten des Bodens bis auf die Marmelade ab und verknete sie zu einem Mürbeteig. Erscheint er dir zu klebrig, gib ruhig noch etwas Mehl dazu. Den Mürbeteig drückst du mit Rand in die ausgefettete Springform.
  • Streiche die Marmelade auf den Kuchenboden.
  • Stelle die Springform in den Kühlschrank, während du die Käsekuchenmasse zubereitest und schalte gleich den Backofen auf 180 Grad Umluft ein.
  • Verrühre die ersten 6 Zutaten der Käsekuchenfüllung zu einer cremigen homogenen Masse und verteile sie auf dem Kuchenboden.
  • Die Blaubeeren kannst du jetzt nach Lust und Laune auf dem Kuchen verteilen.
  • Der Käsekuchen mit Grieß darf nun für etwa 40 Minuten backen und etwa 15-20 Minuten bei geöffneter Backofentür nachziehen.

Notizen

Du kannst die Heidelbeeren auch durch Kirschen oder andere Beeren ersetzen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating