Dieses Rezept für Streuselkuchen muss man lieben. Eine tolle und schnelle Alternative zum Zwetschgendatschi, denn dieser Kuchen hat einen Rührteig als Boden.
Kuchen,  Süßes,  vegetarisch

Rezept für Streuselkuchen “Zwetschgendatschi Style”

Große Liebe für Streuselkuchen im “Zwetschgendatschi Style”

Ich liebe Streuselkuchen. Und ich liebe Zwetschgendatschi. Allerdings ist mir der Hefeboden oft einfach zu mächtig, braucht zu lange und eigentlich will ich nicht den ganzen Tag für ein Stück Kuchen “arbeiten”. Dann lieber alles mit dem Rührgerät verrühren, ab in den Ofen und die Stunde Vorfreude genießen.

Dieser Streuselkuchen hier, der geht auch wirklich fix – anderweitig hätte ich auch gar keine Lust darauf, ihn zu backen. Ein Hoch auf Rührteig ohne Hefe! Und mit den Zwetschgen und dem Zimt vermittelt er ein wohliges Gefühl vom Altweibersommer und Herbst. 

Du kannst die Zwetschgen natürlich auch durch anderes Obst ersetzen oder das Zimt mit ein bisschen Kardamom mischen – einem natürlichen Antidepressivum (zumindest laut Cloak & Dagger – ich konnte auf die Schnelle keine sinnvolle Quelle dafür finden). Aber allein schon beim Gedanken an diese Köstlichkeit bekomme ich persönlich gute Laune. 

Hach ja, du merkst, ich bin sehr von diesem Kuchen angetan. Vielleicht auch, weil er die eigenen Früchte des Gartens in sich hat. Denn unser Zwetschgenbaum hat sich das Jahr zuvor tapfer geweigert, uns Früchte zu liefern. Dieses Jahr dagegen konnten wir tatsächlich diesen einen Kuchen machen. Toll oder? Fotografiert wurde die Leckerei – das letzte Stückchen konnte ich gerade noch so retten – übrigens bei Abendsonne mit meinen Lieblingsblumen. Na, wenn das kein Zeichen ist.

Zwetschgendatschi ohne Hefe - ein einfaches Backrezept für Streuselkuchen

Ein Stück Streuselkuchen auf der Gabel. Zwetschgendatschi mit Rührteig ohne Hefe

Was du für den Streuselkuchen brauchst:
  • 3 Eier
  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 200 g Dinkelmehl (anderes geht aber auch)
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10-12 Zwetschgen
Für die Streusel brauchst du:
  • 50 Zucker
  • 75 g Butter
  • 120 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zimt

Als erstes fettest du eine 26er Springform* mit Butter ein und stellst sie beiseite. Der Ofen wird auf 160 Grad Umluft vorgeheizt.

Eier, Butter und Zucker schlägst du mit der Küchenmaschine* oder dem Rührgerät* schaumig auf und gibst, das Mehl, die Milch, den Zimt und das Backpulver nach und nach dazu.

Der Teig kommt in die Springform und wird ein wenig glatt gestrichen.

Dann widmest du dich den Zwetschgen, die du wäschst, halbierst und vom Stein befreist.

Im Anschluss legst du sie von innen nach außen kreisförmig auf den Teig. ich habe sie mit einem Ende leicht in den Teig gedrückt, dass sie quasi wie Blütenblätter angeordnet sind.

Zum Schluss knetest du aus den restlichen Zutaten die Streusel für den Streuselkuchen und verteilst sie großzügig über dem Kuchen. 

Der Kuchen darf jetzt für etwa 45-50 Minuten in den Backofen, bis die Streusel goldgelb sind. Mach am besten die Stäbchenprobe.

Du kannst den Kuchen gleich vom Rand lösen, damit er auskühlen kann.

Guten Appetit!

*****

Streuselkuchen "Zwetschgendatschi Style" ohne Hefe

Ein schneller Rührkuchen mit Obst und Streuseln - die einfache Variante zum Datschi
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std.

Zutaten

  • 3 Eier
  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 200 g Dinkelmehl
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Zimt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 10-12 Zwetschgen

Für die Streusel brauchst du:

  • 50 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 120 g Dinkelmehl
  • 1 TL Zimt

Anleitungen

  • Als erstes fettest du eine 26er Springform* mit Butter ein und stellst sie beiseite. Der Ofen wird auf 160 Grad Umluft vorgeheizt.
  • Eier, Butter und Zucker schlägst du mit der Küchenmaschine* oder dem Rührgerät* schaumig auf und gibst, das Mehl, die Milch, den Zimt und das Backpulver nach und nach dazu.
  • Der Teig kommt in die Springform und wird ein wenig glatt gestrichen.
  • Dann widmest du dich den Zwetschgen, die du wäschst, halbierst und vom Stein befreist.
  • Im Anschluss legst du sie von innen nach außen kreisförmig auf den Teig. ich habe sie mit einem Ende leicht in den Teig gedrückt, dass sie quasi wie Blütenblätter angeordnet sind.
  • Zum Schluss knetest du aus den restlichen Zutaten die Streusel für den Streuselkuchen und verteilst sie großzügig über dem Kuchen. 
  • Der Kuchen darf jetzt für etwa 45-50 Minuten in den Backofen, bis die Streusel goldgelb sind. Mach am besten die Stäbchenprobe.

Notizen

Du kannst den Kuchen gleich vom Rand lösen, damit er auskühlen kann.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Du suchst sicher noch weitere Naschereien oder? Dann schau dich bitte hier um

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da! 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating