Hier findest du ein einfaches Rezept für Thunfischfrikadellen - herzhaft und lecker. So einfach kannst du es nachkochen.
Fleisch & Fisch,  Hauptgericht

Rezept für einfache und schnelle Thunfischfrikadellen – eine leckere Alternative zu Hack

Frikadellen kennt eigentlich jeder. Manch einer nennt sie Pflanzerl, woanders heißen sie Klopse und meist sind sie aus Hack. Ich möchte dir heute eine tolle Variante mit Fisch vorstellen, die sogar meinen skeptischen Mann überzeugt hat: Thunfischfrikadellen. Bei uns gibt es freitags nämlich in den meisten Fällen Fisch oder vegetarische Gerichte und ich finde, der Bereich ist hier im Blog noch ein wenig dünn besiedelt.



Auf der Suche nach einem Rezept habe ich unzählige Variationen durchstöbert und festgestellt, ich muss mir wohl selbst was zusammen reimen. Heraus kamen diese tollen Frikas, die perfekt zu Salat oder Kartoffelstampf passen. Ich kann sie mir aber auch gut zu Reis oder Kartoffelgratin vorstellen. Eben überall, wo du Frikadellen aus Hack auch verwenden würdest.

Wie immer findest du hier einfache Zutaten. Und da ich mit den Dingen koche, die in der Küche vorhanden sind und nicht extra dafür einkaufen gehe, hast du die meisten Zutaten wahrscheinlich auch in deinen Küchenschränken. Na, das klingt doch gut oder?

Superleckere Thunfischfrikadellen kochen. Diese Frikadellen aus Thunfisch sind saftig und knackig zugleich - ein kinderleichtes Rezept.

Was du für die Thunfischfrikadellen brauchst:
  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 TL Salz
  • je 1 Msp Paprika rosenscharf und schwarzer Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Dill
  • 50 g feine Haferflocken
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 EL Speisequark
  • etwas Öl für die Pfanne

Öffne die beiden Dosen und gib den Thunfisch in ein engmaschiges Sieb. Drücke den Thunfisch so gut du kannst aus. Dann schütte ihn in eine Schüssel.

Gib die anderen Zutaten dazu und knete alles gut durch. Es kann sein, dass es nochmal Flüssigkeit verliert. Das ist okay.

Erhitze in einer Pfanne etwas Öl (ich habe Sonnenblumenöl verwendet). Wenn es heiß ist, forme handtellergroße Frikadellen. Die darfst du gut mit den Händen zusammenpressen.

Brate die Fischfrikadellen von jeder Seite goldbraun an.

Guten Appetit!

*****

Thunfischfrikadellen

Eine leckere Alternative aus Thunfisch zu klassischen Frikadellen
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.

Equipment

  • Pfanne, Pfannenwender, Schüssel, Messer, Brettchen

Zutaten

  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1 rote Zwiebel
  • ½ TL Salz
  • 1 Msp Paprika rosenscharf & schwarzer Pfeffer jeweils
  • 1 TL Dill getrocknet
  • 50 g Haferflocken zart
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1 EL Speisequark alternativ Frischkäse
  • Öl für die Pfanne

Anleitungen

  • Öffne die beiden Dosen und gib den Thunfisch in ein engmaschiges Sieb. Drücke den Thunfisch so gut du kannst aus. Dann schütte ihn in eine Schüssel.
  • Gib die anderen Zutaten dazu und knete alles gut durch. Es kann sein, dass es nochmal Flüssigkeit verliert. Das ist okay.
  • Erhitze in einer Pfanne etwas Öl (ich habe Sonnenblumenöl verwendet). Wenn es heiß ist, forme handtellergroße Frikadellen. Die darfst du gut mit den Händen zusammenpressen.
  • Brate die Fischfrikadellen von jeder Seite goldbraun an.

Viel Spaß beim Nachkochen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere Ideen fürs Hauptgericht findest du hier. Stöbere gern durch!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating