Rezept für Rosenkohl aus dem Ofen - ein veganes Rezept
Beilagen,  Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  Vegan

Rezept für Rosenkohl aus dem Ofen

Rosenkohl – entweder man hasst ihn oder man liebt ihn. Ich für meinen Teil mag ihn unheimlich gern und möchte deswegen heute mein Rezept für Rosenkohl aus dem Ofen mit dir teilen. So herrlich unkompliziert zubereitet schmeckt er nämlich richtig toll.

Rosenkohl ist außerdem ein echtes Powergemüse für den Winter. Neben angenehm wenigen Kalorien (nämlich etwa 36 auf 100 Gramm) hat der Brüsseler Kohl, wie er auch genannt wird, einiges zu bieten. Wusstest du, dass der Rosenkohl durch seine Ballaststoffe gut für die Verdauung ist und gleichzeitig lange satt macht? Außerdem bildet dein Körper nach dem Essen Diindolylmethan, das antioxidativ wirkt. Jungmacher also inklusive. Die in ihm enthaltenen Senföle wirken darüber hinaus entzündungshemmend. Na, wenn das kein Grund für dieses Kohlgemüse ist, weiß ich auch nicht.

Der Trick, dass Rosenkohl auch nicht so bitter schmeckt, ist übrigens, dass man ihn vor dem Verzehr einmal über Nacht einfriert oder den Strunk, der für die Bitterstoffe verantwortlich gemacht wird, entfernt. Ich finde die Taktik mit dem geputzten eingefrorenen Kohl um einiges bequemer. Du kannst ihn aber auch kurz in etwas Wasser mit Zucker aufkochen.

Rezept für Rosenkohl aus dem Ofen - ein veganes Rezept

Zusammen mit der Süße des Ahornsirups, der Schärfe des Senfs und dem Schuss Essig ergibt sich für dieses Gericht eine richtig tolle Geschmacksexplosion. Ich bin jedenfalls sehr angetan und Manuel, mein Mann, fand es auch verdammt gut. Dazu wird eben alles im Ofen gebacken, dass du für andere Komponenten deines Essens den Herd frei hast. Dazu passt zum Beispiel ein gutes Stück Rindfleisch aus der Grillpfanne oder Leckerer Kartoffelstampf mit Röstzwiebeln.

Das Rezept ist für zwei erwachsene Personen ausgelegt, da hier die Kinder selten begeistert von (warmem) Gemüse sind. Allerdings rechne ich es als Beilage. Wenn du es als reines Gericht essen möchtest, würde ich die Menge daran anpassen.

Was du für mein Rezept für Rosenkohl aus dem Ofen brauchst:
  • 500 g Rosenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Senf mittelscharf
  • 1 EL Ahornisrup (oder Agavendicksaft oder Honig)
  • 1 TL Balsamicoessig
  • 1/2 TL Thymian gerebelt
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Salz & Pfeffer

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.

Als erstes schneidest du den unschönen Strunk am Ende der Kohlröschen ab und entfernst die äußersten Blätter. Dann halbierst du die Röschen, sodass sich die Garzeit verringert.

Aus den restlichen Zutaten rührst du eine Marinade an. Mach das wirklich in einem extra Schälchen, denn wenn sonst die Süße nicht verteilt wird, schmeckt das Ganze nicht mehr so toll, wie es eigentlich sollte.

Jetzt vermengst du die Marinade mit dem Rosenkohl und gibst alles in eine Auflaufform.

Der Rosenkohl darf für etwa 30 Minuten in den Ofen, bis die Blätter anfangen, braun und knusprig zu werden.

Guten Appetit!

*****

Rosenkohl aus dem Ofen

ein unkompliziertes Rezept für Rosenkohl als Beilage
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Senf mittelscharf
  • 1 EL Ahornsirup oder andere Zuckeralternativen
  • 1 TL Balsamicoessig
  • ½ TL Thymian gerebelt
  • 1 EL Semmelbrösel
  • Salz & Pfeffer nach Bedarf

Anleitungen

  • Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
  • Als erstes schneidest du den unschönen Strunk am Ende der Kohlröschen ab und entfernst die äußersten Blätter. Dann halbierst du die Röschen, sodass sich die Garzeit verringert.
  • Aus den restlichen Zutaten rührst du eine Marinade an. Mach das wirklich in einem extra Schälchen, denn wenn sonst die Süße nicht verteilt wird, schmeckt das Ganze nicht mehr so toll, wie es eigentlich sollte.
  • Jetzt vermengst du die Marinade mit dem Rosenkohl und gibst alles in eine Auflaufform.
  • Der Rosenkohl darf für etwa 30 Minuten in den Ofen, bis die Blätter anfangen, braun und knusprig zu werden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere Beilagenideen findest du hier. Schau dich gern um. Alle veganen Rezepte kannst du hier durchstöbern.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating