Supersaftige und einfache Nutellakringel. Dieses Rezept für Nutellaknoten ist kinderleicht und schmeckt allen. Nachbacken und genießen!
Hefegebäck,  Süßes

Super saftige Nutellakringel // Nutellaknoten mit Hefeteig

Neulich hatte Besuch einer lieben Freundin, ihrem Partner und Kind. Ich hatte sie zum Essen eingeladen. Und meist, wenn es hier Mittagessen gibt und Gäste da sind, gibt es irgendwann auch einen Nachmittagssnack oder ein Gebäck zum Kaffee oder Tee. Diesmal waren meine Nutellakringel am Start. Die kamen übrigens so gut an, dass meine liebe Freundin nach dem Rezept fragte und ich ihr nur den Block mit den Spuren des Teigs und einer Liste an Zutaten unter die Nase halten konnte.

Klassische Nutellaschnecken neu interpretiert. Ein kinderleichtes Rezept für Hefeschnecken mit Nuss-Nougatcreme - Nutellakringel

Dass ich die Dinger nochmal backe, wenn sie so beliebt sind, und dann einigermaßen ordentliche Fotos hierfür schieße, war klar oder?

Grundlage hierfür ist ein süßer Hefeteig. Ich hatte bisher leider oft das Problem, dass mir der Teig zu klebrig war, deswegen habe ich ihn passend für mich angepasst. Ich finde es nämlich schade, wenn man dann zur weiteren Verarbeitung noch Unmengen an Mehl dazu geben muss. Jetzt ist der Hefeteig für die Notellaknoten allerdings perfekt.

Nutellaknoten - Nutellakringel - Hefeschnecken - ein kinderleichtes Backrezept mit Hefe und Nussnougatcreme.

Du musst übrigens nicht das original Nutella nehmen (hab ich auch nicht!), sondern kannst jede Nuss-Nougatcreme nutzen, auf die du Lust hast. Wichtig ist nur, dass sie relativ flüssig ist und du sie gut auf dem Teig verstreichen kannst.

Was du für saftige Nutellakringel brauchst:
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 50 g Butter
  • 500 g Weizenmehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 4 EL Nuss-Nougatcreme
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Als erstes löst du in deiner Backschüssel die Hefe in der Milch auf.

Dann verknetest du mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine die Hefemilch mit der Butter, dem Zucker, dem Mehl, dem Ei und der einen Prise Salz. Das kann ein paar Minuten dauern und der Teig sollte sich gut von der Rührschüssel trennen.

Decke den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass ihn an einem warmen Ort für etwa eine halbe Stunde ruhen. Das Volumen sollte sich merklich vergrößert haben.

Jetzt bemehlst du deine Arbeitsfläche und nimmst den Teig aus der Schüssel. Rolle ihn mit dem Nudelholz rechteckig aus, sodass er etwa 0,5 mm dick ist. Er sollte ungefähr die Maße haben, wie dein Backblech. Wirklich nicht zu dünn, sonst lässt er sich schlecht bestreichen und falten. Und achte am besten darauf, dass genug Mehl darunter ist. Wenn der Teig festklebt, wird das nichts mit hübschen Schnecken.

Heize den Backofen jetzt auf 160 Grad Umluft vor. Wenn dein Bestrich zu fest ist, kannst du ihn die ersten paar Minuten mit in den Ofen stellen, damit er flüssiger und streichbar wird.

Jetzt bestreichst du den Teig vorsichtig mit der Nuss-Nougatcreme. Spare dabei am besten nichts aus.

Falte den Hefeteig von der langen Seite, sodass du quasi eine riesige Teigtasche hast.

Davon schneidest du jetzt von der Faltkante zur offenen Seite etwa 2-3 cm dicke Streifen. Bei mir klappt das am besten mit dem Pizzaschneider oder einem geriffelten Messer.

Diese Streifen kordelst du als erstes ein und legst sie dann – mit der Faltkante in der Mitte – eingerollt aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech. Das Ende versteckst du unter dem Kringel. Achte dabei am besten darauf, dass du nicht zu sehr drückst, sonst wird aus den schönen Schichten ein Einheitsbrei. Und die Schnecken sollten ein wenig Abstand haben, da sie beim Backen noch ordentlich wachsen.

Wahrscheinlich wirst du noch ein zweites Backblech brauchen. Das ist aber nicht schlimm. Einfach nacheinander backen, dann werden alle Schnecken gleichschön!

Jetzt verquirlst du das Eigelb mit den 2 EL Milch. Pinsle damit die Nutellakringel ein, aber drücke nicht zu fest.

Schiebe das Blech auf die zweite Schiene von unten und backe diese Hefeschnecken für etwa 15-18 Minuten, bis die Farbe etwa goldbraun ist.

Abkühlen lassen und genießen!

*****

Saftige Nutellakringel - kinderleichte Nutellaknoten

Ein einfaches Backrezept mit Hefe für süße Teilchen zum Kaffee oder Tee.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gehzeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Portionen: 12 Stücke

Zutaten

  • ½ Würfel Frischhefe
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 50 g Butter weich
  • 500 g Weizenmehl Type 405
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 4 EL Nuss-Nougatcreme
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Anleitungen

  • Als erstes löst du in deiner Backschüssel die Hefe in der Milch auf.
  • Dann verknetest du mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine die Hefemilch mit der Butter, dem Zucker, dem Mehl, dem Ei und der einen Prise Salz. Das kann ein paar Minuten dauern und der Teig sollte sich gut von der Rührschüssel trennen.
  • Decke den Teig mit einem sauberen Geschirrtuch ab und lass ihn an einem warmen Ort für etwa eine halbe Stunde ruhen. Das Volumen sollte sich merklich vergrößert haben.
  • Jetzt bemehlst du deine Arbeitsfläche und nimmst den Teig aus der Schüssel. Rolle ihn mit dem Nudelholz rechteckig aus, sodass er etwa 0,5 mm dick ist. Er sollte ungefähr die Maße haben, wie dein Backblech. Wirklich nicht zu dünn, sonst lässt er sich schlecht bestreichen und falten.
    Und achte am besten darauf, dass genug Mehl darunter ist. Wenn der Teig festklebt, wird das nichts mit hübschen Schnecken.
  • Heize den Backofen jetzt auf 160 Grad Umluft vor. Wenn dein Bestrich zu fest ist, kannst du ihn die ersten paar Minuten mit in den Ofen stellen, damit er flüssiger und streichbar wird.
  • Jetzt bestreichst du den Teig vorsichtig mit der Nuss-Nougatcreme. Spare dabei am besten nichts aus.
  • Falte den Hefeteig von der langen Seite Kante auf Kante, sodass du quasi eine riesige Teigtasche hast.
  • Davon schneidest du jetzt von der Faltkante zur offenen Seite etwa 2-3 cm dicke Streifen. Bei mir klappt das am besten mit dem Pizzaschneider oder einem geriffelten Messer.
  • Diese Streifen kordelst du als erstes ein und legst sie dann – mit der Faltkante in der Mitte – eingerollt aufs mit Backpapier ausgelegte Backblech. Das Ende versteckst du unter dem Kringel. Achte dabei am besten darauf, dass du nicht zu sehr drückst, sonst wird aus den schönen Schichten ein Einheitsbrei. Und die Schnecken sollten ein wenig Abstand haben, da sie beim Backen noch ordentlich wachsen.
    Wahrscheinlich wirst du noch ein zweites Backblech brauchen. Das ist aber nicht schlimm. Einfach nacheinander backen, dann werden alle Schnecken gleichschön!
  • Jetzt verquirlst du das Eigelb mit den 2 EL Milch. Pinsle damit die Nutellakringel ein, aber drücke nicht zu fest.
  • Schiebe das Blech auf die zweite Schiene von unten und backe diese Hefeschnecken für etwa 15-18 Minuten, bis die Farbe etwa goldbraun ist.
  • Abkühlen lassen und genießen!

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating