Sommerlicher Nudelsalat mit Thunfisch - ein einfaches Rezept, das vollen Genuss verspricht
Beilagen,  Fleisch & Fisch,  Hauptgericht,  Pasta,  Salate & Gemüse

Rezept: Sommerlicher Nudelsalat mit Thunfisch

Manchmal muss es einfach schnell gehen und manchmal ist ein sommerlicher Nudelsalat die Ideallösung für alles. Gäste kommen? Hurra, Nudelsalat! Das Kind schmeißt spontan ne Party? Machen wir Nudelsalat. Nudeln übrig? Na? Kannste dir denken.

Das hier ist wieder ein Rezept, das durch Schlichtheit besticht. In weniger als 20 Minuten steht dieses Gericht auf dem Tisch, wenn du ein wenig geübt im Schnibbeln und Koordinieren bist. Wirklich ein easy peasy Nudelrezept!

Als Fotokulisse durfte mir hier unser tolles Hofpflaster herhalten, weil es drinnen aussieht, als hätte eine Bombe eingeschlagen – Homeschooling sei dank. Aber ich mag diese grauen Platten im Allgemeinen gern und sie geben einen schönen Kontrast zu den bunten Gerichten, die ich hier vorstelle. Und ich finde, mein sommerlicher Nudelsalat kommt hier richtig gut zur Geltung oder?

Was du für den sommerlichen Nudelsalat mit Thunfisch brauchst:
  • 250 g Nudeln deiner Wahl
  • 300 g Cocktailtomaten
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Hände voll Feldsalat oder andere Pflücksalate

Die Nudeln deiner Wahl landen in einem Kochtopf mit kochendem Salzwasser und werden nach Packungsanweisung bissfest gekocht. Im Anschluss gut abtropfen lassen und zu den restlichen Zutaten geben.

Während die Nudeln kochen, Lauchzwiebeln, Tomaten und Feldsalat waschen und trocken tupfen. Die Lauchzwiebeln werden in feine Ringe geschnitten, die Cocktailtomaten nach Vorliebe halbiert oder geviertelt.

Die Dose Thunfisch öffnen und abtropfen lassen und gemeinsam mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben.

Was du für das Dressing des Nudelsalats brauchst:
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 25 g Balsamico
  • 15 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL getrockneter oder 15 Blätter frischer Basilikum

Für das Dressing nimmst du alle Zutaten und mixt  sie am besten in einem Schraubglas. Wenn du frischen Basilikum verwendest, wasche zuvor die Blätter und schneide sie in feine Streifen.

Und dann darf das Dressing schon mit dem Salat vermengt werden und ist verzehrfertig.

Guten Appetit!

 

Der Salat schmeckt total lecker, wenn er noch lauwarm ist. Aber er kann auch richtig gut vorbereitet werden, wenn du wenig Zeit hast. Dann allerdings solltest du den Feldsalat erst beim Servieren dazu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.