Ein einfaches Rezept für saftige Apfel-Zimtschnecken aus Hefeteig. Hier hast du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Backen.
Hefegebäck,  Süßes,  vegetarisch

Winterliche Apfel-Zimtschnecken vom Blech

Wenn es ein Gebäck gibt, das ich uneingeschränkt immer backen darf, dann sind das Zimtschnecken. Die mag hier nämlich wirklich jeder, egal wer. Und deswegen gibt es sie auch ziemlich häufig. Diese winterliche Variante mit Apfel allerdings, die habe ich neu ins „Sortiment“ mit aufgenommen. Diese Variante der Apfel-Zimtschnecken fanden die Kinder nämlich besonders lecker!

Ich habe mich übrigens ewig nicht an Hefeteig getraut. Mir wurde nämlich immer gesagt, der sei so kompliziert und könne nur von erfahrenen Bäcker*innen gut gemacht werden. Pustekuchen. Hefeteig ist kinderleicht und dazu noch unheimlich flexibel. Du willst erst am nächsten Tag backen? Dann lass den Teig im Kühlschrank gehen. Du hast keine Zeit? Dann bereite den Hefeteig zu und schalte den Ofen erst ein, wenn der Teig drin steht, sodass er aufgehen kann. Du hast zu viel gemacht? Friere den Teig weg.

Rezept für Apfel-Zimtschnecken aus Hefeteig.

Dieses Hefegebäck mache ich übrigens auch gern, wenn wir Gäste bekommen, denn es lässt sich wunderbar vorbereiten und ich kann es einfach in meinen Zeitplan integrieren. Ob der Teig jetzt 20 Minuten länger rum steht oder nicht, das ist egal. Und mit dem Zuckerguss halten sich die Apfel-Zimtschnecken auch wunderbar saftig, bis man alle aufgegessen hat. Nicht, dass das lange dauern würde, aber man weiß ja nie.

Saftige Zimtschnecken mit Apfel und Frischkäseglasur - ganz einfach!

Das brauchst du zum Backen:

Küchenmaschine oder Rührgerät mit Knethaken, Nudelholz, Messer, Backpinsel*

Was du für ein Blech saftige Apfel-Zimtschnecken brauchst:
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 200 ml Hafermilch handwarm
  • 1 Ei
  • 50 g weiche Margarine oder Butter
  • 50 g Zucker
  • 500 g Mehl
Außerdem brauchst du:
  • etwa 50 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 Apfel
  • 3 TL Zimt
  • 100 g brauner Zucker
Für die Glasur brauchst du:
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse
  • Zimt (nach Bedarf)

Zerbrösle die Hefe in deiner Rührschüssel und verrühre sie mit der Milch.

Gib die anderen Zutaten in die Schüssel und verknete alles mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem Teig, der sich von der Schüssel löst.

Jetzt darf der Teig etwa eine Stunde, mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt, ruhen. Der Teig sollte sich gut verdoppelt haben.

In der Zeit kannst du den Apfel vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Verrühre die Würfel direkt mit dem Zimt und Zucker. Auch ein Backblech kannst du schon einfetten.

Nach der Gehzeit bestreust du deine Arbeitsfläche mit Mehl und rollst den Teig rechteckig aus. Achte dabei darauf, dass er nicht an der Arbeitsfläche festklebt und nicht zu dünn wird, sonst wird das Aufrollen schwierig.

Streiche den Teig komplett mit der Butter oder Margarine ein und verteile die Apfelwürfel großflächig darauf. Du musst nichts aussparen.

Jetzt rollst du den Teig von der langen Seite her ein. Schneide etwa 2-3 cm dicke Scheiben davon ab und setze sie mit der Schnittkante auf das eingefettete Backblech.

Decke den Teig am besten noch einmal ab und lass ihn für etwa 30 Minuten gehen. In der Zeit kannst du den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Backe die Zimtschnecken für etwa 20-25 Minuten goldbraun.

Verrühre alle Zutaten für den Guss. Das kann ein bisschen dauern, aber lohnt sich. Pinsle die noch warmen Zimtschnecken damit ein.

Lass es dir schmecken!

*****

Apfel-Zimtschnecken vom Blech

Ein einfaches Backrezept für saftige Zimtschnecken mit Apfel. Perfekt für die kalte Jahreszeit oder wenn man Gäste erwartet.
Vorbereitungszeit15 Min.
Gehzeit2 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 45 Min.

Zutaten

Was du für den Hefeteig brauchst:

  • ½ Würfel Hefe
  • 200 ml Hafermilch handwarm
  • 1 Ei
  • 50 g Butter oder Margarine weich
  • 50 g Zucker
  • 500 g Mehl

Für die Füllung brauchst du:

  • 50 g Butter oder Margarine weich
  • 1 Apfel am besten süßlich
  • 3 TL Zimt
  • 100 g brauner Zucker

Für die Glasur brauchst du:

  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse
  • Zimt nach Bedarf

Anleitungen

  • Zerbrösle die Hefe in deiner Rührschüssel und verrühre sie mit der Milch.
  • Gib die anderen Zutaten in die Schüssel und verknete alles mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine zu einem Teig, der sich von der Schüssel löst.
  • Jetzt darf der Teig etwa eine Stunde, mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt, ruhen. Der Teig sollte sich gut verdoppelt haben.
  • In der Zeit kannst du den Apfel vom Kerngehäuse befreien und fein würfeln. Verrühre die Würfel direkt mit dem Zimt und Zucker. Auch ein Backblech kannst du schon einfetten.
  • Nach der Gehzeit bestreust du deine Arbeitsfläche mit Mehl und rollst den Teig rechteckig aus. Achte dabei darauf, dass er nicht an der Arbeitsfläche festklebt und nicht zu dünn wird, sonst wird das Aufrollen schwierig.
  • Streiche den Teig komplett mit der Butter oder Margarine ein und verteile die Apfelwürfel großflächig darauf. Du musst nichts aussparen.
  • Jetzt rollst du den Teig von der langen Seite her ein. Schneide etwa 2-3 cm dicke Scheiben davon ab und setze sie mit der Schnittkante auf das eingefettete Backblech.
  • Decke den Teig am besten noch einmal ab und lass ihn für etwa 30 Minuten gehen. In der Zeit kannst du den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Backe die Zimtschnecken für etwa 20-25 Minuten goldbraun.
  • Verrühre alle Zutaten für den Guss. Das kann ein bisschen dauern, aber lohnt sich. Pinsle die noch warmen Zimtschnecken damit ein.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating