Rezept: winterlicher Gemüseeintopf mit Hack, Wirsing, Lauch, Kartoffeln und Karotten. Ein einfacher Eintopf mit Wintergemüse. So lecker!
Fleisch & Fisch,  Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  Suppen & Eintöpfe

Winterlicher Gemüseeintopf mit Hack // Das wärmt von innen

Eintopf ist Liebe. Und mein winterlicher Gemüseeintopf mit Hack ist eine wirklich große Liebe für die kalte Jahreszeit. Dabei geht er so herrlich einfach und macht richtig viele Leute satt. Quasi ein Gericht für den schmalen Geldbeutel. Das kann eigentlich nie schaden oder?

Winterlicher Eintopf mit Wirsing, Karotten, Lauch und Hackfleisch. So einfach geht lecker kochen!

Im Titel steht zwar, dass der Gemüseeintopf mit Hack ist, allerdings habe ich das Gericht selbst komplett vegan gekocht. Da wir hier ein Kind haben, das aus Tierliebe auf tierische Produkte verzichten möchte, passen wir uns da gern an. Es schmeckt in beiden Variationen. Sowohl mit Fleisch als auch mit der veganen Alternative auf Erbsenbasis.

Einfach lecker kochen mit meinem Rezept für winterlichen Gemüseeintopf mit Hack. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Außerdem mag ich es, wenn man mit einfachsten Zutaten etwas Volles zaubern kann. Ohne Tamtam, ohne aufwendige Schritte. Dazu kommt, dass sich Kartoffeln, Karotten Wirsing und Zwiebeln und Wirsing unheimlich gut lagern lassen und man dieses Gericht auch mit schon etwas schrumpeligem „Das muss dringend verarbeitet werden“-Gemüse zubereiten.  Perfekt also, um alles „loszuwerden“, bevor man neu einkauft.

Gemüseeintopf mit Hack kochen - so einfach geht es. Hier findest du ein kinderleichtes Rezept für Eintopf mit Wintergemüse und Fleisch

Das brauchst du zum Kochen:

Topf, Kochlöffel, Gemüsemesser, Gemüsebürste, Brettchen, Liebe *

Was du für den Gemüseeintopf mit Hack brauchst:
  • 350 g Hack (ich habe veganes verwendet)
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Stange Lauch
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 große Karotten (oder 4-5 kleine)
  • 10 Wirsingblätter
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 750 g heiße Gemüsebrühe
  • 2 EL Frischkäse (ich habe veganen verwendet)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 TL Thymian gerebelt

Entferne von den Wirsingblättern den Strunk und schneide sie in kleine Würfel.

Vom Lauch entfernst du die Wurzeln, schneidest ihn dann in dünne Scheiben und wäschst gut die Erde heraus. Die ausgetrockneten Stellen kannst du zum Biomüll geben.

Die Karotten gut mit einer Gemüsebürste schrubben und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälst du oder bearbeitest sie ebenso mit der Gemüsebürste und würfelst sie relativ klein.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

So, jetzt kann es los gehen. Erhitze in einem relativ großen Topf das Sonnenblumenöl. Der Topf sollte groß sein, weil der Wirsing und das andere Gemüse erst ein wenig zusammen fallen, wenn alles kocht.

Brate das Hackfleisch darin krümelig an, indem du es immer wieder wendest.

Dann gibst du die Zwiebeln dazu und lässt sie darin glasig werden. Wenn sie etwas dunkel werden, ist das auch nicht schlimm.

Im Anschluss brätst du noch für etwa 5 Minuten die Kartoffelwürfel und Karottenscheiben an.

Bestreue alles mit dem Mehl und rühre gut um.

Jetzt gibst du die restlichen Gemüsekomponenten dazu und füllst mit der Gemüsebrühe auf. Wenn sie dir zu wenig erscheint, gib ruhig noch etwas nach.

Lass den Gemüseeintopf etwa 20 Minuten bei mittlerer Temperatur vor sich hin kochen. Dann sollten die Kartoffeln – je nachdem, wie fein du sie gewürfelt hast, weich sein.

Nun kannst du den Frischkäse einrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Thymian abschmecken.

Dazu passt frisches Ciabatta.

Guten Appetit!

*****

Winterlicher Gemüseeintopf mit Hack

Ein kinderleichtes Rezept für Eintopf mit Gemüse und Hackfleisch, das von innen wärmt. Aus einfachsten Zutaten ein grandioses Gericht kochen.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

  • 350 g Hackfleisch oder vegane Alternative
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Stange Lauch
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 große Karotten oder 4-5 kleinere
  • 10 Wirsingblätter
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Mehl
  • 750 ml heiße Gemüsebrühe
  • 2 EL Frischkäse oder vegane Alternative
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 2 TL Thymian gerebelt

Anleitungen

  • Entferne von den Wirsingblättern den Strunk und schneide sie in kleine Würfel.
  • Vom Lauch entfernst du die Wurzeln, schneidest ihn dann in dünne Scheiben und wäschst gut die Erde heraus. Die ausgetrockneten Stellen kannst du zum Biomüll geben.
  • Die Karotten gut mit einer Gemüsebürste schrubben und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälst du oder bearbeitest sie ebenso mit der Gemüsebürste und würfelst sie relativ klein.
  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • So, jetzt kann es los gehen. Erhitze in einem relativ großen Topf das Sonnenblumenöl. Der Topf sollte groß sein, weil der Wirsing und das andere Gemüse erst ein wenig zusammen fallen, wenn alles kocht.
  • Brate das Hackfleisch darin krümelig an, indem du es immer wieder wendest.
  • Dann gibst du die Zwiebeln dazu und lässt sie darin glasig werden. Wenn sie etwas dunkel werden, ist das auch nicht schlimm.
  • Im Anschluss brätst du noch für etwa 5 Minuten die Kartoffelwürfel und Karottenscheiben an.
  • Bestreue alles mit dem Mehl und rühre gut um.
  • Jetzt gibst du die restlichen Gemüsekomponenten dazu und füllst mit der Gemüsebrühe auf. Wenn sie dir zu wenig erscheint, gib ruhig noch etwas nach.
  • Lass den Gemüseeintopf etwa 20 Minuten bei mittlerer Temperatur vor sich hin kochen. Dann sollten die Kartoffeln – je nachdem, wie fein du sie gewürfelt hast, weich sein.
  • Nun kannst du den Frischkäse einrühren und mit Salz, Pfeffer und dem Thymian abschmecken.

Notizen

Schmeckt aufgewärmt noch besser!

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating