So einfach und schnell kannst du selbst Elsässer Flammkuchen zubereiten. Dieses simple Rezept steht für vollen Geschmack und Genuss!
Flammkuchen, Pizza & Quiche,  Fleisch & Fisch,  Hauptgericht

Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln wie vom Jahrmarkt

Manchmal muss es einfach ein Klassiker sein. Manchmal liebe ich diese einfachen und bodenständigen Rezepte. Und deshalb gibt es hier ab und an, wenn mir danach ist, knusprig leckeren Flammkuchen. Meist variiere ich den Belag. Heute gibt es aber das klassische Rezept für Elsässer Flammkuchen.

Hier ist der Boden ein ganz dünner und knuspriger Ölteig. Man kann ihn aber auch mit Hefe zubereiten. Ich persönlich mag diesen knackig gekneteten Ölteig aber für Flammkuchen lieber, sonst wäre es Pizza. 🙂 Klassischer Flammkuchen ist außerdem mit Crème Fraîche oder Schmand.

Klassischer Elsässer Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln - ein kinderleichtes Rezept

Bei uns gab es auf dem Jahrmarkt der Stadt meines Opas immer einen Stand, der diese köstlichen Flammkuchen anbot. Und ein bisschen ist es wie eine Reise in die Vergangenheit, wenn man ihn selbst zubereitet. Dabei ist es gar nicht schwer – und ich stehe ja bekanntlich auf einfache Rezepte.

Was du für den Flammkuchenboden brauchst:
  • 200 g Dinkelmehl 1050er
  • 120 g lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl (oder anderes

Miss alle Zutaten ab und verknete sie fix zu einem geschmeidigen Teig. Ich mache das gern mit der Hand, weil man da noch mehr Gefühl dafür hat, ob der Teig noch etwas Mehl braucht oder einfach noch länger geknetet werden muss.

Erscheint dir der Teig zu klebrig, gib noch etwas Mehl hinzu.

Bemehle die Arbeitsfläche und rolle den Teig darauf so aus, dass er gut auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech passt.

Lege den Flammkuchenboden auf das Backblech und belege ihn.

Was du für den Belag des Flammkuchens brauchst:
  • 150 g Schmand oder Crème Fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp Muskatnuss
  • 1 EL Milch
  • 30-40 g Reibekäse (optional)
  • 1/2 Zwiebel
  • 75 g Katenschinken

Heize den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Verrühre den Schmand (oder die Crème Fraîche) mit der Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss und streiche die Masse auf den Flammkuchenboden.

Schäle die Zwiebel und schneide sie entweder in Ringe oder feine Würfel.

Würfle den Katenschinken fein und streue ihn gemeinsam mit den Zwiebelringen und dem geriebenen Käse großflächig über die Schmandmasse.

Dein einfacher Flammkuchen darf nun für etwa 15-20 Minuten in den Ofen auf die zweite Schiene von unten, bis die Ränder leicht andunkeln.

Dazu passt frischer Salat.

Guten Appetit!

*****

Flammkuchenboden-Rezept

So einfach kannst du Flammkuchenboden selbst herstellen. Mit einfachen Zutaten und wenigen Handgriffen
Vorbereitungszeit10 Min.
Portionen: 1 Blech

Zutaten

  • 200 g Dinkelmehl 1050er
  • 120 g lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl oder anderes

Anleitungen

  • Miss alle Zutaten ab und verknete sie fix zu einem geschmeidigen Teig. Ich mache das gern mit der Hand, weil man da noch mehr Gefühl dafür hat, ob der Teig noch etwas Mehl braucht oder einfach noch länger geknetet werden muss.
  • Erscheint dir der Teig zu klebrig, gib noch etwas Mehl hinzu.
  • Bemehle die Arbeitsfläche und rolle den Teig darauf so aus, dass er gut auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech passt.
  • Lege den Flammkuchenboden auf das Backblech und belege ihn.

Elsässer Flammkuchen

So einfach machst du den Elsässer Flammkuchen komplett ohne Fertigprodukt
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.

Zutaten

  • 1 Flammkuchenteig
  • 150 g Schmand oder Crème Fraîche
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Msp Muskatnuss
  • 1 EL Milch
  • 30-40 g Reibekäse optional
  • ½ Zwiebel
  • 75 g Katenschinken oder Speck

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Verrühre den Schmand (oder die Crème Fraîche) mit der Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss und streiche die Masse auf den Flammkuchenboden.
  • Schäle die Zwiebel und schneide sie entweder in Ringe oder feine Würfel.
  • Würfle den Katenschinken fein und streue ihn gemeinsam mit den Zwiebelringen und dem geriebenen Käse großflächig über die Schmandmasse.
  • Dein einfacher Flammkuchen darf nun für etwa 15-20 Minuten in den Ofen auf die zweite Schiene von unten, bis die Ränder leicht andunkeln.

Notizen

Dazu passt frischer Salat

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Hier findest du weitere Rezepte für Pizza, Quiche und Flammkuchen. Schau dich gern um!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating