Ein einfaches Rezept für Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen. Das perfekte Gericht für den Herbst. Hokkaido Kürbis aus dem Ofen.
Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  vegetarisch

Rezept für Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen – ganz einfach!

Applaus bitte, denn hier kommt mein erstes Kürbisrezept. Und dann gleich eines, das ich seit Jahren mache, weil mir der Hokkaido so am besten schmeckt. Außerdem habe ich mit diesem Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen sogar meinen Mann überzeugt – und das will was heißen oder?

Dass Kürbis mit Walnüssen und Feta eine gute Kombination ist, ist ja eigentlich nix Neues. Doch ich finde, es darf hier im Blog einfach nicht fehlen. Vor allem nicht, wenn es wirklich ein Rezept ist, das hier immer und immer wieder zum Einsatz kommt, weil es so gut schmeckt. 

Die leichte Süße des Hokkaido verbindet sich so wunderbar mit dem salzigen Feta und der Thymian rundet das Ganze in Kombination mit dem Honig unheimlich gut ab.

Dazu lässt sich dieses leckere Ofengericht verdammt einfach vorbereiten, sodass man es nur noch in den Ofen schieben muss, wenn der Hunger aufblitzt. Also quasi perfektes Mealprep. Einfach alles in die Auflaufform werfen, im Kühlschrank lagern und nach einem anstrengenden Tag ausbacken. Na, wenn das nicht gut ist, weiß ich auch nicht.

Das Tolle hierbei ist, dass du alles verwenden kannst. Wenn du die Kürbiskerne gut abspülst, sodass kein Fruchtfleisch mehr daran klebt und sie dann mit etwa Öl und Kräutern würzt und im Ofen röstest, hast du nebenbei noch einen richtig tollen Snack.

Was du für den Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen brauchst:
  • 1/2 kleinen Hokkaido
  • 200 g Feta
  • 2 Hände Walnüsse ohne Schale
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Thymian gerebelt
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 1-2 TL Honig

Heize als erstes den Backofen auf 175 Grad Umluft vor.

Schrubbe die Schale vom Hokkaido gut sauber. Schälen musst du ihn nicht, denn die Schale kannst du mitessen. Dann halbierst du ihn mit einem scharfen Messer (das kann ein wenig Kraftaufwand bedeuten) und entfernst mit einem Löffel die Kerne aus dem Inneren.

Schneide den Kürbis in etwa fingerdicke Spalten und lege sie in die Auflaufform.

Lass den Feta abtropfen und brösle ihn grob darüber. 

Die Walnüsse hackst du mit einem Messer grob und verstreust sie über den Kürbis und die Fetastückchen.

Jetzt verrührst du das Olivenöl mit dem Thymian, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss und träufelst das über das Ganze.

Die Auflaufform darf für etwa 30 Minuten auf die mittlere Schiene (oder die zweite von unten) in den Backofen.

Zum Schluss beträufelst du das Ganze mit dem Honig.

Lass es dir schmecken!

*****

Ofenkürbis mit Feta und Walnüssen

Ein himmlisch einfaches Gericht, das sich wunderbar vorbereiten lässt. Die Kombination aus Kürbis, Feta, Thymian und Honig ist unschlagbar lecker und harmoniert unheimlich gut mit den Walnüssen.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • ½ kleiner Hokkaido
  • 200 g Feta
  • 2 Hände Walnüsse ohne Schale
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Thymian gerebelt
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss nach Geschmack
  • 1-2 TL Honig

Anleitungen

  • Heize als erstes den Backofen auf 175 Grad Umluft vor.
  • Schrubbe die Schale vom Hokkaido gut sauber. Schälen musst du ihn nicht, denn die Schale kannst du mitessen. Dann halbierst du ihn mit einem scharfen Messer (das kann ein wenig Kraftaufwand bedeuten) und entfernst mit einem Löffel die Kerne aus dem Inneren.
  • Schneide den Kürbis in etwa fingerdicke Spalten und lege sie in die Auflaufform.
  • Lass den Feta abtropfen und brösle ihn grob darüber. 
  • Die Walnüsse hackst du mit einem Messer grob und verstreust sie über den Kürbis und die Fetastückchen.
  • Jetzt verrührst du das Olivenöl mit dem Thymian, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss und träufelst das über das Ganze.
  • Die Auflaufform darf für etwa 30 Minuten auf die mittlere Schiene (oder die zweite von unten) in den Backofen.
  • Zum Schluss beträufelst du das Ganze mit dem Honig.

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du weitere herzhafte Ideen? Dann bitte hier entlang. Falls du etwas Süßes suchst, schau dich gern hier um.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating