Ein einfacher Mohnzopf zum Valentinstag: Backrezept mit Hefeteig
Hefegebäck,  Süßes,  Valentinstag

Rezept für einen herzlichen Mohnzopf zum Valentinstag

So frisch vor dem Valentinstag möchte Manuel auch seinen Teil beisteuern. Denn er hat vor kurzem diesen gigantisch tollen Mohnzopf gebacken, weil ich so Lust darauf hatte. Und sieht er gut aus oder sieht er gut aus?

Mit schwangeren Frauen ist es ja so: lege dich am besten nie mit ihnen an und lies ihnen die Wünsche von den Augen ab. Das weiß mein Mann beim 6. Kind nur zu genau. Vor allem, wenn es sich um einzelne Gelüste handelt, die schnell frustrieren können. Und was soll ich sagen? Er backt so gut. Ehrlich.

Während ich also die einfachen Dinge koche und backe, ist er derjenige, den ich anleite und der dann alles kompliziertere oder langwierigere übernimmt. Ich bin nämlich alles andere als begeistert, wenn ich einen Hefezopf flechten muss. Meine Frustrationstoleranz ist da quasi nicht vorhanden. Das sind dann die Dinge, die Manuel übernimmt. Deswegen werde ich dir hier auch zwei verschiedene Varianten vorstellen. Die einfache, die nicht ganz so viel Frustpotential hat, und dann eben noch Manuels.

Jedenfalls bin ich verliebt. In dieses Herz aus Mohnzopf, das perfekt zum Valentinstag passt. Findest du nicht? Ein herzlicher Gruß aus der Küche quasi. Oder einfach zum nächsten Geburtstag des/der Liebsten oder wenn du jemanden beeindrucken möchtest. Der Hefezopf sieht nämlich nicht nur gut aus, er ist auch schön saftig und schmeckt am nächsten Tag durchgezogen sogar noch ein kleines bisschen besser.

Ein Mohnzopf-Rezept. Einfach lecker backen mit Hefeteig und Mohn. Nachbacken und genießen. Perfekt für Geburtstage, Valentinstag oder um anderen einfach so eine Freude zu schenken.

Diese Dinge brauchst du für das Rezept:

Silikonpinsel, Küchenmaschine oder Rührgerät, Nudelholz*

Zutaten für das Mohnback:
  • 125 g Mohn
  • 60 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 40 g Zucker

Zuerst mahlst du den Mohn am besten fein, außer dich stören die größeren Körnchen nicht.

Dann verrührst du den Mohn mit der Milch und dem Zucker.

Schmelze die Butter und rühre die anderen Zutaten ein.

Lass das Ganze etwa 15 Minuten quellen.

Was du für den herzlichen Mohnzopf brauchst:
  • 500 g Weizenmehl
  • 40 g frische Hefe
  • 50 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 200 ml handwarme Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • Mohnback (siehe oben)

Löse als erstes die Hefe in der Milch auf und gib den Zucker, das Mehl, die Butter, das Ei und die Prise Salz dazu und verarbeite das Ganze zu einem glatten Hefeteig.

Lass den Hefeteig abgedeckt etwa 30-35 Minuten ruhen.

Dann rollst du den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck aus.

Verrühre das Mohnback mit dem Zimt und streiche es mit dem Pinsel großflächig auf das ausgerollte Rechteck.

Jetzt rollst du den Teig von der langen Seite her auf.

Variante 1: Knicke den Teil zur Hälfte ab und kordle die beiden dicken Stränge ein. Dann hast du einen klassischen Zopf ohne Muster außen. Lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Variante 2: Du schneidest ihn längs bis auf ein Ende komplett durch.

Die beiden halben Teigrollen kordelst du jetzt mit der Schnittkante nach oben ein und legst sie so auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, dass sie einen Kranz oder eben dieses Herz ergeben.

Während der Teig nochmal 10 Minuten ruhen darf, heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Der Mohnzopf darf etwa 35-40 Minuten backen. Die erste Variante braucht dabei ein bisschen länger.

Viel Spaß beim Nachbacken!

*****

Rezept für Mohnback

Die Grundlage für den Mohnzopf
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Portionen: 1 Portion

Zutaten

  • 125 g Mohn
  • 60 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 40 g Zucker

Anleitungen

  • Zuerst mahlst du den Mohn am besten fein, außer dich stören die größeren Körnchen nicht.
  • Dann verrührst du den Mohn mit der Milch und dem Zucker
  • Schmelze die Butter und rühre die anderen Zutaten ein.
  • Lass das Ganze etwa 15 Minuten quellen.

Mohnzopf mit Herz - 2erlei Varianten

Hefeteig mit Mohn
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Ruhezeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std. 35 Min.
Portionen: 1 Portion

Equipment

  • Silikonpinsel, Küchenmaschine oder Rührgerät, Nudelholz

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 40 g frische Hefe alternativ 2 Tütchen Trockenhefe
  • 50 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 200 ml handwarme Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zimt
  • Mohnback (siehe oben)

Anleitungen

  • Löse als erstes die Hefe in der Milch auf und gib den Zucker, das Mehl, die Butter, das Ei und die Prise Salz dazu und verarbeite das Ganze zu einem glatten Hefeteig.
  • Lass den Hefeteig abgedeckt etwa 30-35 Minuten ruhen.
  • Dann rollst du den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck aus.
  • Verrühre das Mohnback mit dem Zimt und streiche es mit dem Pinsel großflächig auf das ausgerollte Rechteck.
  • Jetzt rollst du den Teig von der langen Seite her auf.
  • Variante 1: Knicke den Teil zur Hälfte ab und kordle die beiden dicken Stränge ein. Dann hast du einen klassischen Zopf ohne Muster außen. Lege ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  • Variante 2: Du schneidest ihn längs bis auf ein Ende komplett durch.
    Die beiden halben Teigrollen kordelst du jetzt mit der Schnittkante nach oben ein und legst sie so auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, dass sie einen Kranz oder eben dieses Herz ergeben.
  • Während der Teig nochmal 10 Minuten ruhen darf, heizt du den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Der Mohnzopf darf etwa 35-40 Minuten backen, bis der Hefeteig aufgegangen und goldbraun ist. Die erste Variante braucht dabei ein bisschen länger.

Gutes Gelingen!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating