Rezept für Zimtschnecken-Schmetterlinge backen. Einfach Schritt für Schritt mit Hefeteig arbeiten. Tolles Hefegebäck für Geburtstage oder Ostern.
Hefegebäck,  Partysnacks,  Süßes

Kinderleichte Zimtschnecken-Schmetterlinge mit Frischkäse // der Frühling ruft

Heute habe ich ein richtig frühlingshaftes Rezept für dich dabei. Eines, das sowohl richtig toll auf dem Ostertisch wirkt als auch bei (Kinder-)Geburtstagen ankommt. Diese Zimtschnecken-Schmetterlinge sind nämlich nicht nur einfach zu machen. Sie schmecken auch wirklich himmlisch!

Wenn du schon ein wenig mit Hefeteig gearbeitet hast, dann dürfte dieses Rezept für dich tatsächlich wirklich kaum ein Problem darstellen, denn der Teig ist ein gut formbarer, der nicht klebt, wir haben wenig Gehzeit und dafür vollen Geschmack. Besser geht es doch kaum oder?

Zimtschnecken mal anders. Diese hübschen Schmetterlinge sind kinderleicht und schmecken unheimlich gut. Das Frischkäsetopping verleiht dem Ganzen eine saftige Note

Ich möchte nicht weiter um den heißen Brei herumreden, sondern gebe dir hier einfach das Rezept an die Hand. Wenn du nämlich Zimtschnecken magst, wirst du diese Zimtschnecken-Schmetterlinge lieben! Denn hier kommen quasi vier Zimtschnecken auf einmal!

Was du für die Zimtschnecken-Schmetterlinge brauchst:
  • 1/2 Würfel Frischhefe
  • 200 ml Milch
  • 50 g Butter (weich)
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 480-500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung brauchst du:
  • 100 g Frischkäse
  • 4-5 EL Zucker
  • 2-3 TL Zimt
Außerdem brauchst du:
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Puderzucker
  • etwas Milch

Löse die Hefe in der Milch auf und gib direkt den Zucker und etwa 1 EL des Mehls dazu.

Lass das Hefe-Milchgemisch etwa 15 Minuten stehen. Dann sollten sich ein paar Bläschen gebildet haben.

Jetzt gib die restlichen Zutaten für den Teig dazu und knete mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine einen Teig daraus, der sich gut von der Schüssel lösen lässt.

Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig aus. Achte dabei darauf, dass der Hefeteig wirklich nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, sonst wird es schwierig, ihn im Anschluss aufzurollen.

Schneide die Ränder ordentlich ab. Aus den abgeschnittenen Rändern formst du nämlich die Fühler der Schmetterlinge.

So, jetzt ist der Frischkäse dran. Der ganze ausgerollte Teig muss mit Frischkäse bestrichen werden.

Den Zucker verrührst du mit dem Zimt und streust alles großflächig darüber. Wirklich nichts auslassen.

Nun gut aufpassen! Rolle den Teig von der langen Seite her zu 2/3 auf. Von der anderen Seite rollst du den Teig ebenfalls auf, sodass sich eine dicke und eine dünnere Teigrolle auf 2/3 begegnen.

Jetzt schneidest du etwa 5 cm dicke Stücke davon ab, die du mittig nochmal fast halbierst. Klappe die beiden Rollen an der Schnittfläche nach außen auseinander. So hast du vier Flügelchen. Zwei große und zwei kleine.

Nimm dir von den vorher abgetrennten Rändern jeweils walnussgroße Portionen ab und rolle sie zu einer etwa 5-6 cm langen Wurst, die du zur Hälfte einknickst. Das sind die Fühler, die du auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legst.

Setze darauf die Schmetterlings-Zimtschnecken, sodass die Fühler zwischen den beiden kleinen Flügeln hervorschauen. Achte dabei am besten auf genug Abstand auf dem Backblech und nimm ggf. lieber noch ein zweites zur Hand.

Erst jetzt heizt du den Backofen an und lässt, bis er seine Temperatur auf 160 Grad Umluft erreicht hat.

Pinsle die Schmetterlinge mit etwas Milch ein und backe sie für 15-20 Minuten im Backofen, bis die Zimtschnecken goldbraun sind.

Während das Gebäck im Ofen ist, kannst du den Frischkäse mit dem Zimt, der Milch und dem Zucker verrühren. Gib nur so viel Milch dazu, dass der Guss zähflüssig und ohne Klumpen ist.

Sobald du die Schmetterlinge aus dem Ofen holst, streiche sie mit einem Backpinsel mit der Frischkäsemasse ein.

Abkühlen lassen und genießen!

*****

Zimtschnecken-Schmetterlinge

Wer Zimtschnecken mag, wird diese Schmetterlinge aus Hefeteig lieben! Kinderleicht und Schritt für Schritt zu frühlingshaftem Hefegebäck. Macht sich auch gut auf der Ostertafel oder zu Kindergeburtstagen. Für etwa 8-10 Schmetterlinge.
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit20 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.

Zutaten

Für den Teig der Zimtschnecken-Schmetterlinge brauchst du:

  • ½ Würfel Frischhefe
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 50 g Butter weich
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 480-500 g Mehl Typ 405
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung brauchst du:

  • 100 g Frischkäse der Sahnige ohne alles
  • 4-5 EL Zucker
  • 2-3 TL Zimt

Außerdem brauchst du:

  • 2 EL Frischkäse
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Puderzucker
  • Milch etwas

Anleitungen

  • Löse die Hefe in der Milch auf und gib direkt den Zucker und etwa 1 EL des Mehls dazu.
  • Lass das Hefe-Milchgemisch etwa 15 Minuten stehen. Dann sollten sich ein paar Bläschen gebildet haben.
  • Jetzt gib die restlichen Zutaten für den Teig dazu und knete mit den Knethaken des Rührgeräts oder der Küchenmaschine einen Teig daraus, der sich gut von der Schüssel lösen lässt.
  • Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig aus. Achte dabei darauf, dass der Hefeteig wirklich nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, sonst wird es schwierig, ihn im Anschluss aufzurollen.
  • Schneide die Ränder ordentlich ab. Aus den abgeschnittenen Rändern formst du nämlich die Fühler der Schmetterlinge.
  • So, jetzt ist der Frischkäse dran. Der ganze ausgerollte Teig muss mit Frischkäse bestrichen werden.
  • Den Zucker verrührst du mit dem Zimt und streust alles großflächig darüber. Wirklich nichts auslassen.
  • Nun gut aufpassen! Rolle den Teig von der langen Seite her zu 2/3 auf. Von der anderen Seite rollst du den Teig ebenfalls auf, sodass sich eine dicke und eine dünnere Teigrolle auf 2/3 begegnen.
  • Jetzt schneidest du etwa 5 cm dicke Stücke davon ab, die du mittig nochmal fast halbierst. Klappe die beiden Rollen an der Schnittfläche nach außen auseinander. So hast du vier Flügelchen. Zwei große und zwei kleine.
  • Nimm dir von den vorher abgetrennten Rändern jeweils walnussgroße Portionen ab und rolle sie zu einer etwa 5-6 cm langen Wurst, die du zur Hälfte einknickst. Das sind die Fühler, die du auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legst.
  • Setze darauf die Schmetterlings-Zimtschnecken, sodass die Fühler zwischen den beiden kleinen Flügeln hervorschauen. Achte dabei am besten auf genug Abstand auf dem Backblech und nimm ggf. lieber noch ein zweites zur Hand.
  • Erst jetzt heizt du den Backofen an und lässt, bis er seine Temperatur auf 160 Grad Umluft erreicht hat.
  • Pinsle die Schmetterlinge mit etwas Milch ein und backe sie für 15-20 Minuten im Backofen, bis die Zimtschnecken goldbraun sind.
  • Während das Gebäck im Ofen ist, kannst du den Frischkäse mit dem Zimt, der Milch und dem Zucker verrühren. Gib nur so viel Milch dazu, dass der Guss zähflüssig und ohne Klumpen ist.
  • Sobald du die Schmetterlinge aus dem Ofen holst, streiche sie mit einem Backpinsel mit der Frischkäsemasse ein.
  • Abkühlen lassen und genießen!

Notizen

Du kannst statt Frischkäse auch Butter zum Bestreichen nutzen.
Wenn du keinen Frischkäse magst, kannst du auch einen Guss aus Puderzucker, Zitronensaft und Zimt herstellen.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating