Dieser Ofenpfannkuchen vereint die Pfannkuchenliebe und Arbeitsersparnis. Schnell, lecker und unkompliziert
Frühstück,  Kuchen,  Süßes,  vegetarisch

Rezept für Ofenpfannkuchen nach Nadiya Hussain

Manchmal bin ich ziemlich leicht zu beeinflussen. Bei Kochshows zum Beispiel. Und wenn die Rezepte dann noch so simpel und lecker klingen wie der Ofenpfannkuchen nach Nadiya Hussain*, dann muss ich das unbedingt ausprobieren.

Also gab es neulich den erwähnten Ofenpfannkuchen zum Frühstück. Allerdings habe ich ihn ein kleines bisschen abgewandelt, denn – und das ist wahrscheinlich eine Seltenheit in der heutigen Zeit – ich besitze keine Mikrowelle.Außerdem klang die Angabe an Zucker für mich einfach zu hoch und so habe ich da einfach ein wenig mit den Zutaten gespielt und es auf uns angepasst.

Heraus kam eine wirklich unkomplizierte und leckere Frühstücksidee. Ein Frühstück, das alle Kinder sehr glücklich gemacht hat. Deswegen möchte ich dieses Rezept unbedingt mit dir teilen. Vielleicht bist du ja nicht ganz so begeistert von Kochsendungen und hättest sonst dieses geniale Rezept verpasst. Das kann ich doch nicht verantworten oder? 😀

Jedenfalls wurde ich von meinen Kindern dazu angehalten, diesen Ofenpfannkuchen jetzt am besten täglich zu machen. Und am besten so viel, dass es noch für ein zweites Frühstück oder den Nachmittagssnack mit reicht. Anscheinend ist es also wirklich gut. 

Eins vorweg: Wir essen Ofenpfannkuchen weder mit extra Puderzucker noch mit Fruchtjoghurt, wie Nadiya es empfiehlt. Höchstens ein Kompott oder Obstmark. Ob du etwas dazu brauchst und was du dazu essen möchtest, bleibt also komplett dir überlassen. Außerdem mussten wir die doppelte Menge an Teig anrühren, weil mein tiefes Backblech sonst wirklich nur Boden bedeckend gewesen wäre. Daher hier auch die doppelte Variante.

Für den Ofenpfannkuchen nach Nadiya Hussain brauchst du:
  • 5-6 EL Marmelade deiner Wahl (hier Sauerkirsch)
  • 5-6 EL Erdnussbutter
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 500 g Weizenmehl
  • 340 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Öl für das Backblech

Als erstes wird der Backofen auf 160 Grad Umluft vorgeheizt. Das Backblech mit dem Öl ausfetten.

Aus dem Sonnenblumenöl, dem Mehl, der Milch, den Eiern, Backpulver, Salz und Zucker rührst du einen relativ zähen Teig an und streichst ihn auf das Backblech.

Die Marmelade verteilst du, ebenso wie die Erdnussbutter, in kleinen Klecksen auf dem Ofenpfannkuchen.

Die Kleckse kannst du nach Lust und Laune mit dem Löffel „einstrudeln“. 

Der Ofenpfannkuchen kommt nun für 15 Minuten in den Ofen und ist fertig, wenn der Teig seine goldbraune Farbe erhält. 

Guten Appetit!

*****

Rezept drucken
4 from 2 votes

Ofenpfannkuchen nach Nadiya Hussain

Pfannkuchen vom Blech
Zubereitungszeit10 Min.
Backzeit15 Min.
Arbeitszeit25 Min.

Zutaten

  • 5-6 EL Marmelade deiner Wahl
  • 5-6 EL Erdnussbutter
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 500 g Weizenmehl
  • 340 ml Milch
  • 4 Eier
  • ½ TL Salz
  • 4 EL Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Öl für das Backblech

Anleitungen

  • Als erstes wird der Backofen auf 160 Grad Umluft vorgeheizt. Das Backblech mit dem Öl ausfetten.
  • Aus dem Sonnenblumenöl, dem Mehl, der Milch, den Eiern, Backpulver, Salz und Zucker rührst du einen relativ zähen Teig an und streichst ihn auf das Backblech.
  • Die Marmelade verteilst du, ebenso wie die Erdnussbutter, in kleinen Klecksen auf dem Ofenpfannkuchen.
  • Die Kleckse kannst du nach Lust und Laune mit dem Löffel “einstrudeln”. 
  • Der Ofenpfannkuchen kommt nun für 15 Minuten in den Ofen und ist fertig, wenn der Teig seine goldbraune Farbe erhält. 

Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Weitere Frühstücksideen findest du hier. Schau dich gern um! 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

3 Kommentare

  • Julia

    3 stars
    Schmeckt ganz ok, ist aber eher wie süßes Brot oder nicht so süßer Kuchen. Hat meiner Meinung nach nichts mit (Ofen-)Pfannnkuchen zu tun.
    Wird auch sehr dick (also tatsächlich wie ein Blechkuchen), ich würde nächstes Mal nur die Hälfte machen.

    • Julie

      Hallo Julia,
      es tut mir leid, dass es nicht deinen Geschmack getroffen hat. Allerdings ist Ofenpfannkuchen immer dicker als normaler Palatschinken aus der Pfanne. Wenn du dir den Ofenpfannkuchen bei Nadiya selbst ansiehst (dem Original), wirst du sehen, dass er auch da eher einem Blechkuchen als einem klassischen Eierkuchen aus der Pfanne ähnelt.
      Auch auf meinen Fotos kannst du erkennen, dass der Ofenpfannkuchen nach diesem Rezept etwas höher wird.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating