Geschmorter Lauch aus dem Ofen mit Kartoffeln - ein einfaches Rezept für Porree. Vegetarisch oder vegan kochen. Ein einfaches Kochrezept
Beilagen,  Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  vegetarisch

Geschmorter Lauch mit Kartoffeln aus dem Ofen

Heute gibt es ein einfaches vegetarisches Rezept, das ich sehr liebe. Porree im Allgemeinen ist ein Gemüse, das ich unheimlich mag. Vor allem in meinem cremigen Nudelauflauf. Lauch kennt man ja eigentlich nur schnöde in Suppe oder auch mal im Gemüsereis. Dabei ist er so lecker als geschmorter Lauch aus dem Ofen.

Was ich an diesem Kochrezept so unheimlich gern mag? Du hast wieder einfachste Zutaten und kannst diese ganz leicht im Discounter, beim Bauern ums Eck oder auf dem Wochenmarkt kaufen. Und daraus zaubern wir ein Ofengericht, das einfach nur lecker ist.

Dazu ist die Zubereitung himmlisch einfach, sodass du im Endeffekt nur 5 Minuten Arbeit hast, aber dennoch ein vollwertiges Essen zauberst. Und falls du dieses Gericht als Beilage möchtest, kannst du noch immer bequem nebenher in der Pfanne Spiegeleier oder im Ofen meinen Hackbraten im Cheeseburger Style machen.

Was du für 2 Portionen geschmorter Lauch aus dem Ofen mit Kartoffeln brauchst:
  • 2 Stangen Lauch
  • 8-10 kleine Kartoffeln ohne Triebe oder grüne Verfärbungen
  • 20-30 g Butter (wenn du vegane nimmst, ist das ganze Gericht vegan)
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Muskatnuss, Paprika rosenscharf
  • grobes Meersalz

Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.

Wasche die Kartoffeln mit der Schale gut und trockne sie ab. Wenn du magst, schneide sie grob zu. Lege sie auf ein sauberes Backblech.

Aus dem Sonnenblumenöl, einer guten Prise Meersalz, Muskatnuss (ich verwende etwa 1 Messerspitze) und etwas Paprika rosenscharf rührst du eine Marinade an und pinselst die Kartoffeln damit ein.

Die Kartoffeln dürfen jetzt für etwa 20 Minuten in den Backofen.

Derweil schneidest du den Lauch der Länge nach durch. Die Stangenhälften müssen nun gut ausgewaschen werden, weil mögliche Erdreste wirklich unangenehm knirschen. Dann schneidest du sie quer noch einmal durch, wenn du magst. (So passen sie später zumindest besser auf den Teller)

Hole das Backblech kurz aus dem Ofen und lege den Lauch mit der Schnittkante nach oben mit aufs Blech.

Verteile Butterflöckchen auf dem Porree und salze ihn mit einer guten Prise Meersalz.

Schiebe alles für weitere 20 Minuten in den Ofen, bis der Porree sich langsam bräunlich verfärbt.

Dazu passt meine vegane Mayonnaise.

Lass es dir schmecken!

*****

Geschmorter Lauch mit Kartoffeln aus dem Ofen

Ein einfaches und schmackhaftes Rezept für Porree aus dem Ofen. Mit wenig Aufwand ein vollwertiges Essen zaubern, das satt macht. Vegan & vegetarisch möglich.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 Stangen Lauch
  • 8-10 kleine Kartoffeln
  • 20-30 g Butter vegan oder aus Kuhmilch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Muskatnuss, Paprika rosenscharf
  • grobes Meersalz

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  • Wasche die Kartoffeln mit der Schale gut und trockne sie ab. Wenn du magst, schneide sie grob zu. Lege sie auf ein sauberes Backblech.
  • Aus dem Sonnenblumenöl, einer guten Prise Meersalz, Muskatnuss (ich verwende etwa 1 Messerspitze) und etwas Paprika rosenscharf rührst du eine Marinade an und pinselst die Kartoffeln damit ein.
  • Die Kartoffeln dürfen jetzt für etwa 20 Minuten in den Backofen.
  • Derweil schneidest du den Lauch der Länge nach durch. Die Stangenhälften müssen nun gut ausgewaschen werden, weil mögliche Erdreste wirklich unangenehm knirschen.
    Dann schneidest du sie quer noch einmal durch, wenn du magst. (So passen sie später zumindest besser auf den Teller)
  • Hole das Backblech kurz aus dem Ofen und lege den Lauch mit der Schnittkante nach oben mit aufs Blech.
  • Verteile Butterflöckchen auf dem Porree und salze ihn mit einer guten Prise Meersalz.
  • Schiebe alles für weitere 20 Minuten in den Ofen, bis der Porree sich langsam bräunlich verfärbt.

Notizen

Dazu passt meine vegane Mayonnaise.

Viel Spaß beim Nachkochen!

♥-lichst, die Julie

 

Hier findest du weitere Ideen rund ums Hauptgericht. Schau dich gern um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating