Dieses Rezept für Erdnussbutter-Bananenkuchen mit Puddinghaube besticht durch den einmaligen Geschmack und die einfache Zubereitung! Lecker!
Kuchen,  Süßes,  vegetarisch

Leckerer Erdnussbutter-Bananenkuchen mit Puddinghaube

Ich bin süchtig nach Erdnussbutter. So, jetzt ist es raus! Während normale Erdnüsse so gar nicht meins sind, könnte ich Erdnussbutter ständig irgendwo untermogeln. Wie zum Beispiel bei meinem One-Pot-Reis mit Erdnusssoße oder bei meinem Frühstücksdrink mit Erdnussbutter. Aber ich habe hier auch schon einen genialen Tassenkuchen damit gebacken (Zum Rezept geht es hier entlang). Aber dieser Erdnussbutter-Bananenkuchen mit Puddinghaube, der ist einfach nur Foodporn vom Feinsten!

Richtig toll ist es, wenn du alte Bananen hast, die weg müssen. So bekommen sie noch einen Verwendungszweck und gleichzeitig entsteht etwas Wunderbares. Die Kombination aus Erdnussbutter und Banane ist außerdem unschlagbar. Dazu kommt die Nuss-Nougatcreme, die das Ganze ein wenig in Richtung Snickers verwandelt. Ich habe hier übrigens einen Aufstrich ohne Palmöl verwendet. Dieser Kuchen ist eine absolute Geschmacksexplosion.

Dazu zeige ich dir, wie du ganz einfach Pudding ohne Tütchen kochen kannst. Denn das ist wirklich kein Hexenwerk und spart nebenbei wirklich Geld und sinnlose künstliche Aromen. Und das Ganze wird dann mit weiteren Sprenkeln der Nuss-Nougatcreme abgerundet. Ich sage dir, ich bin verliebt. Verliebt in diesen obergenialen Kuchen. Oder ist das eher eine Tarte? Jedenfalls ist es einfach nur lecker!

Das brauchst du zum Backen:

Küchenmaschine oder Rührgerät, 26er Springform, Schneebesen *

Für den Mürbteig vom Erdnussbutter-Bananenkuchen brauchst du:
  • 175 g weiche Butter oder pflanzliche Alternative
  • 1 Ei
  • 70 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl
Außerdem brauchst du:
  • 2 EL Erdnussbutter mit Stückchen zimmerwarm
  • 2-3 reife Bananen
  • 1-2 TL Nuss-Nougatcreme
Für die Puddinghaube brauchst du:
  • 400 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 50 g Stärke

Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und knete aus den Zutaten für den Boden einen Mürbeteig. Falls er dir noch zu klebrig vorkommt, gib gern etwas Mehl dazu.

Drücke den Teig so in die ausgefettete Springform, dass ein etwa 2-3 cm hoher Rand entsteht. Stich ein paar Mal mit der Gabel ein, damit der Boden schön flach bleibt.

Backe den Kuchenboden etwa 15 Minuten und nimm ihn dann aus dem Ofen und schaltest den Ofen aus. Dafür stellst du das Glas Nuss-Nougatcreme hinein, damit der Inhalt leicht flüssig wird.

Solange der Boden noch relativ warm ist, kannst du die Erdnussbutter darauf verteilen. Streiche sie am besten vorsichtig über den kompletten Mürbteigboden. Dabei schmilzt sie leicht und du kannst sie besser verteilen

Dann schneidest du die Bananen in Scheiben und belegst die Erdnussbutter komplett damit.

Ist das getan, nimmst du das Glas Nuss-Nougatcreme aus dem Ofen (Vorsicht! Heiß!) und sprenkelst mit einem TL die Bananenscheiben voll.

Jetzt ist der Pudding an der Reihe. Von den 400 ml Milch gibst du 300 ml zusammen mit dem Zucker in einen Topf und lässt es aufkochen. Vorsicht: Milch kocht gern ganz fix über. Währenddessen verquirlst du die restliche Milch ganz gut mit dem Schneebesen und rührst im Anschluss die Stärke ein. Pass dabei auf, dass keine Klumpen entstehen.

Kocht die Milch, schüttest du das Eier-Stärke-Milchgemisch dazu, schaltest die Temperatur ein wenig zurück und rührst so lange, bis die Puddingmasse fester wird. Hast du diese typisch zähflüssige Konsistenz, nimm den Topf vom Herd und schütte den Pudding vorsichtig über die Bananenscheiben. Wenn du magst, ziehe das Ganze mit einem Teigschaber glatt.

Dann nimmst du zum Schluss einen weiteren Löffel mit der Nuss-Nougatcreme und verzierst damit den Pudding. Ich habe sie einfach nur darüber gesprenkelt.

Lass es dir schmecken!

*****

Erdnussbutter-Bananenkuchen mit Puddinghaube

Ein saftiger Kuchen mit Mürbteigboden
Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit45 Min.

Equipment

  • Rührgerät oder Küchenmaschine, 26er Springform, Schneebesen

Zutaten

Für den Mürbteig vom Erdnussbutter-Bananenkuchen brauchst du:

  • 175 g weiche Butter oder pflanzliche Alternative
  • 1 Ei
  • 70 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl Type 405
  • Fett für die Springform

Außerdem brauchst du:

  • 2 EL Erdnussbutter mit Stücken
  • 2-3 reife Bananen
  • 2 TL Nuss-Nougatcreme

Für die Puddinghaube brauchst du:

  • 400 ml Milch oder pflanzliche Alternative
  • 3 EL Zucker
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 50 g Speisestärke

Anleitungen

  • Heize den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und knete aus den Zutaten für den Boden einen Mürbeteig. Falls er dir noch zu klebrig vorkommt, gib gern etwas Mehl dazu.
  • Drücke den Teig so in die ausgefettete Springform, dass ein etwa 2-3 cm hoher Rand entsteht. Stich ein paar Mal mit der Gabel ein, damit der Boden schön flach bleibt.
  • Backe den Kuchenboden etwa 15 Minuten und nimm ihn dann aus dem Ofen und schaltest den Ofen aus. Dafür stellst du das Glas Nuss-Nougatcreme hinein, damit der Inhalt leicht flüssig wird.
  • Solange der Boden noch relativ warm ist, kannst du die Erdnussbutter darauf verteilen. Streiche sie am besten vorsichtig über den kompletten Mürbteigboden. Dabei schmilzt sie leicht und du kannst sie besser verteilen.
  • Dann schneidest du die Bananen in Scheiben und belegst die Erdnussbutter komplett damit.
  • Ist das getan, nimmst du das Glas Nuss-Nougatcreme aus dem Ofen (Vorsicht! Heiß!) und sprenkelst mit einem TL die Bananenscheiben voll.
  • Jetzt ist der Pudding an der Reihe. Von den 400 ml Milch gibst du 300 ml zusammen mit dem Zucker in einen Topf und lässt es aufkochen. Vorsicht: Milch kocht gern ganz fix über. Währenddessen verquirlst du die restliche Milch ganz gut mit dem Schneebesen und rührst im Anschluss die Stärke ein. Pass dabei auf, dass keine Klumpen entstehen.
  • Kocht die Milch, schüttest du das Eier-Stärke-Milchgemisch dazu, schaltest die Temperatur ein wenig zurück und rührst so lange, bis die Puddingmasse fester wird. Hast du diese typisch zähflüssige Konsistenz, nimm den Topf vom Herd und schütte den Pudding vorsichtig über die Bananenscheiben. Wenn du magst, ziehe das Ganze mit einem Teigschaber glatt.
  • Dann nimmst du zum Schluss einen weiteren Löffel mit der Nuss-Nougatcreme und verzierst damit den Pudding. Ich habe sie einfach nur darüber gesprenkelt.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

 

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating