Rezept für Zwetschgendatschi mit Streuseln - ein Hefekuchen vom Blech
Hefegebäck,  Kuchen,  Süßes

Klassischer Zwetschgendatschi mit Streuseln wie von Oma

Hach, es ist Zwetschgenzeit. Gerade wird alles an unseren Bäumen reif und die ersten Zwetschgen sind im Supermarkt zu finden. Zeit also für meinen Zwetschgendatschi mit Streuseln. Ein Muss im August und September.

Klassischer Zwetschgendatschi mit Hefeteig und Streuseln vom Blech

Ich glaube, für diesen Blechkuchen hat jeder sein eigenes „Geheimrezept“. Was aber wahrscheinlich alle gleich haben, ist der viele Zimt, der die Zwetschgen – eine Unterart der Pflaumen – perfekt abrundet.

Leckerer Pflaumenkuchen mit Butterstreuseln

Der Augsburger Zwetschgendatschi wird übrigens mit Mürbeteig und ohne Streusel gebacken. Das finde ich ein bisschen fad. Bei Oma war es dann doch eher der schwere Hefeteig und die meiste Süße kam durch die Streusel, die ich zum Teil roh vernaschen durfte, bevor sie auf dem Kuchen landeten.

Für den Zwetschgendatschi brauchst du:
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 180 ml Milch
  • 350 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwa 2 kg Zwetschgen
  • Fett für das Backblech
Für die Streusel des Zwetschgendatschi brauchst du:
  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g gemahlene Nüsse (oder du verwendest stattdessen Mehl)
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 175 g kalte Butter

Für den Boden vom Zwetschgendatschi erwärmst du die Milch in einem Topf handwarm und lässt die Butter darin schmelzen.

Rühre in die Milch die Hefe und den Zucker und lass es für einige Minuten abgedeckt stehen, bis du die Zwetschgen gewaschen, halbiert und entkernt hast.

Jetzt sollte die Milch leicht schäumen und du kannst die anderen Zutaten dazu geben und alles zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Das kann ein wenig dauern.

Dann rollst du das Ganze auf einer bemehlten Fläche etwa auf Backblechgröße aus und legst es im Anschluss auf das eingefettete Blech. Achte dabei darauf, dass du einen kleinen Rand hoch ziehst.

Decke das Blech ab und lass es für etwa eine halbe Stunde gehen.

In der Zeit kannst du aus den restlichen Zutaten die Streusel herstellen. Jetzt kannst du auch den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Verteile die Zwetschgenhälften (oder Viertel – je nachdem, was du lieber magst) auf dem Hefeteig und streue die Streusel großflächig darüber.

Backe den Zwetschgendatschi etwa 25 Minuten, bis die Streusel goldbraun werden.

Guten Appetit!

*****

Klassischer Zwetschgendatschi mit Streuseln

Blechkuchen mit Hefeteig
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Ruhezeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Portionen: 20 Stückchen

Equipment

  • Küchenmaschine oder Rührgerät mit Knethaken, Waage

Zutaten

  • ½ Würfel Hefe
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 180 ml Milch
  • 350 g Weizenmehl Type 405
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 kg Zwetschgen
  • Fett für das Backblech

Für die Streusel brauchst du:

  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 150 g gemahlene Nüsse alternativ Mehl
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 TL Zimt
  • 175 g kalte Butter

Anleitungen

  • Für den Boden vom Zwetschgendatschi erwärmst du die Milch in einem Topf handwarm und lässt die Butter darin schmelzen.
  • Rühre in die Milch die Hefe und den Zucker und lass es für einige Minuten abgedeckt stehen, bis du die Zwetschgen gewaschen, halbiert und entkernt hast.
  • Jetzt sollte die Milch leicht schäumen und du kannst die anderen Zutaten dazu geben und alles zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Das kann ein wenig dauern.
  • Dann rollst du das Ganze auf einer bemehlten Fläche etwa auf Backblechgröße aus und legst es im Anschluss auf das eingefettete Blech. Achte dabei darauf, dass du einen kleinen Rand hoch ziehst.
  • Decke das Blech ab und lass es für etwa eine halbe Stunde gehen.
  • In der Zeit kannst du aus den restlichen Zutaten die Streusel herstellen. Jetzt kannst du auch den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Verteile die Zwetschgenhälften (oder Viertel – je nachdem, was du lieber magst) auf dem Hefeteig und streue die Streusel großflächig darüber.
  • Backe den Zwetschgendatschi etwa 25 Minuten, bis die Streusel goldbraun werden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

♥-lichst, die Julie

 

Suchst du nach weiteren Backrezepten? Dann schau dich gern hier um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating