Dieses Rezept für Gemüsesuppe mit Curry und Kokosmilch schmeckt nicht nur genial, es ist auch sehr gesund. Perfekt für die kalte Jahreszeit
Hauptgericht,  Salate & Gemüse,  Suppen & Eintöpfe,  Vegan

Einfache Gemüsesuppe mit Curry und Kokosmilch – perfekt für die kalte Jahreszeit

Hab ich schon erwähnt, dass ich ein totaler Suppenkasper bin? Einmal, weil man dafür nicht tausende Töpfe und Pfannen braucht. Und dann, weil Suppe sich auch einfach super wegfrieren lässt, wenn es mal mehr gibt. Diese Gemüsesuppe mit Curry und Kokosmilch ist eine leckere Mahlzeit (oder auch perfekt als Vorspeise) für die kältere Zeit im Jahr.

Wusstest du, dass das typische Currypulver nicht ein Gewürz ist, sondern aus verschiedenen zusammengesetzt wird? Meist sind Kurkuma, Pfeffer, Chili, Kardamom, Piment, Zimt, Nelken, Muskatnuss und Koriander enthalten, die durch die vielen sekundären Pflanzenstoffe die Zellen schützen. Die ätherischen Öle aus Kardamom und Koriander können sich zudem positiv auf die Nerven auswirken. Die scharfen Zutaten fördern zudem die Durchblutung und können Erkältungen mildern. Eine tolle Gewürzmischung also. die perfekt für den Winter ist.

Auch die Kokosmilch ist ein richtig tolles Produkt, die dem Körper unheimlich viel Gutes tun kann. Der hohe Anteil an Laurinsäure wirkt Wunder gegen Bakterien und andere Krankheitserreger. Dazu fördert sie die Bildung des guten HDL-Cholesterin, während das schädliche LDL-Cholesterin nicht erhöht wird.

Und ich glaube, über die positiven Effekte von den einzelnen Gemüsesorten müssen wir nicht speziell reden oder? Gemüse im Allgemeinen ist gesund, hat eine geringe Kaloriendichte und regt durch die Ballaststoffe die Verdauung an.

Weil diese Gemüsesuppe also unheimlich gesund ist – UND lecker – gebe ich dir heute dieses Rezept an die Hand, das einfach nur genial schmeckt. Die Menge reicht für etwa 4-5 Portionen. Die Konsistenz ist etwas fester. Wenn du sie flüssiger haben möchtest, gib einfach mehr Gemüsebrühe dazu.

Was du für die Gemüsesuppe mit Curry und Kokosmilch brauchst:
  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Kohlrabi mittelgroß
  • 2 Kartoffeln groß
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Schäle das Gemüse und den Knoblauch und würfle alles grob. Je härter es ist, desto feiner würfeln, denn so verringert sich die Garzeit der einzelnen Gemüsesorten.

Gib alles in einen mittelgroßen Topf und gieße mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe auf.

Lass das Ganze etwa 20 Minuten köcheln. Dann sollte das Gemüse gar sein. Das kannst du überprüfen, indem du mit einer Gabel in ein Kohlrabi- oder Kartoffelstückchen piekst. Wenn es leicht durch geht, ist es fertig.

Jetzt nimmst du den Pürierstab oder Mixer und pürierst die Gemüsesuppe, bis sie eine sämige Konsistenz hat. Wenn sie dir zu fest erscheint, gib mehr Gemüsebrühe dazu.

Schmecke im Anschluss mit den Gewürzen ab und serviere die Suppe.

Tipp: Dazu passt frisch geröstetes Toastbrot.

*****

Gemüsesuppe mit Curry und Kokosmilch

Eine gesunde cremige Suppe - perfekt für die kalte Jahreszeit
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Portionen: 4 Portionen

Equipment

  • Kochtopf, Messer, Brettchen, Gemüseschäler

Zutaten

  • 400 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 2 TL Currypulver
  • 1 Kohlrabi mittelgroß
  • 2 Kartoffeln groß
  • 1 Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer nach Belieben

Anleitungen

  • Schäle das Gemüse und den Knoblauch und würfle alles grob. Je härter es ist, desto feiner würfeln, denn so verringert sich die Garzeit der einzelnen Gemüsesorten.
  • Gib alles in einen mittelgroßen Topf und gieße mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe auf.
  • Lass das Ganze etwa 20 Minuten köcheln. Dann sollte das Gemüse gar sein. Das kannst du überprüfen, indem du mit einer Gabel in ein Kohlrabi- oder Kartoffelstückchen piekst. Wenn es leicht durch geht, ist es fertig.
  • Jetzt nimmst du den Pürierstab oder Mixer und pürierst die Gemüsesuppe, bis sie eine sämige Konsistenz hat. Wenn sie dir zu fest erscheint, gib mehr Gemüsebrühe dazu.
  • Schmecke im Anschluss mit den Gewürzen ab und serviere die Suppe.

Viel Spaß beim Nachkochen!

♥-lichst, die Julie

 

Kennst du eigentlich schon meine türkische Linsensuppe? Vegan lecker!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating