Rezept für Apfelstrudel aus Blätterteig mit Vanillesoße - ein leckeres Gericht mit Wohlfühlfaktor
Kuchen,  Süßes,  vegetarisch

Rezept für schnellen Apfelstrudel aus Blätterteig und Vanillesoße

Es ist Zeit für Apfelstrudel! Ja wirklich. Gerade werden die Äpfel überall reif, können geerntet werden und manchmal weiß man gar nicht, wohin damit. Schöne Äpfel kann man einfach so naschen, andere koche ich in Apfelmus oder Apfelmarmelade ein. (Magst du evtl. das Rezept für Apfelmarmelade? Na? ) Und manchmal verbacke ich die Äpfel, die wir bekommen in einen schlichten Apfelkuchen.

Neulich habe ich dann aber aus dem Apfelmus, das wir geschenkt bekommen haben, einfach spontan einen Apfelstrudel zubereitet. Nicht so aufwendig wie der original Wiener Apfelstrudel, aber mindestens genauso lecker. Kurzum, so ein Obststrudel geht doch immer oder?

Der Vorteil hierbei ist wirklich, dass du keine 10 Minuten Arbeit hast. Ein paar wenige Handgriffe und schon kann er in den Ofen. Besser geht es kaum, findest du nicht? Ich habe hier auch das typische Einpinseln mit Eigelb weggelassen. Es ist nämlich immer ein bisschen doof, wenn Eiweiß oder anderes übrig bleibt. Das kann man sich schenken.

Bei uns gibt es dazu übrigens immer klassisch Vanillesoße. Das Rezept dafür gebe ich dir auch gleich mit an die Hand. Eine unschlagbare Kombination, wenn es um Süßspeisen geht. Das Grundrezept hierbei ist von Chefkoch (hier ist der Link dazu), ich habe es aber an uns angepasst. Denn die Sahne darin, finde ich persönlich, ist gar nicht nötig, um eine tolle Soße zu zaubern. Du kannst gern beide Varianten ausprobieren und dann für dich entscheiden, was dir lieber ist. Ich mag es ja gern, wenn die Soße fast so dick wie Pudding ist. Und das sieht man auf den Bildern auch.

Von den Nährwerten sprechen wir hier einfach mal nicht, denn hier steht der Genuss im Vordergrund. Und es schmeckt himmlich. Versprochen!

Für den Apfelstrudel aus Blätterteig brauchst du:
  • 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • ca 350 g Apfelmus
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 TL Zimt
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • optional: Rosinen
Für die Vanillesoße brauchst du:
  • 600 ml Milch (aufgeteilt in 400 ml und 200 ml)
  • 75 g Zucker
  • 1 Vanilleschote (alternativ 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker)
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufter TL Speisestärke

Als erstes rollst du die beiden Blätterteige aus und legst sie haargenau aufeinander auf ein Backblech mit Backpapier. Nicht zu fest andrücken, sonst geht der Blätterteig nicht richtig auf. Der Ofen wird auf 180 Grad Umluft vorgeheizt.

Dann nimmst du das Apfelmus zur Hand und gibst mit dem Löffel der Länge nach mittig Kleckse auf den Blätterteig.

Darüber streust du die gehackten Mandeln, den Zimt und optional die Rosinen.

Im Anschluss legst du erst die eine lange Seite über die Füllung und dann die andere, sodass die beiden Blätterteigkanten sich gut überlappen und du quasi vier Schichten Blätterteig übereinander hast. Die Enden leicht umfalten und zusammendrücken.

Den Apfelstrudel legst du so hin, dass die überlappenden Teile vom Blätterteig unten sind. So verhinderst du, dass die Füllung “durch suppt”. Mit einem scharfen Messer schneidest du jetzt vorsichtig quer in etwa 1-2 cm Abstand den Blätterteig ein. So reißt der Blätterteig vom Apfelstrudel nicht an ungewollten Stellen.

Nun darf der Blätterteig auf der zweiten Schiene von unten etwa 25-30 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.

Währenddessen kümmerst du dich um die Vanillesoße. Dafür bringst du in einem Topf 400 ml Milch zusammen mit der Vanilleschote zum Kochen.

Die Eier und den Zucker schlägst du kurz mit dem Rührgerät auf und rührst im Anschluss die Speisestärke mit der Prise Salz und den restlichen 200 ml Milch unter. Pass dabei auf, denn die Speisestärke klumpt gern.

Zum Schluss rührst du das Zucker-Stärkegemisch in die heiße Milch ein und lässt es abermals aufkochen, während du rührst. Hat die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht, kannst du sie zum Apfelstrudel servieren.

*****

Apfelstrudel aus Blätterteig mit Vanillesoße

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit45 Min.

Zutaten

  • 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • ca 350 g Apfelmus
  • 2 EL gehackte Mandeln
  • 2 TL Zimt
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Rosinen optional

Für die Vanillesoße brauchst du:

  • 600 ml Milch aufgeteilt in 400 ml und 200 ml
  • 75 g Zucker
  • 1 Vanilleschote alternativ 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 gehäufter TL Speisestärke

Anleitungen

  • Als erstes rollst du die beiden Blätterteige aus und legst sie haargenau aufeinander auf ein Backblech mit Backpapier. Nicht zu fest andrücken, sonst geht der Blätterteig nicht richtig auf. Der Ofen wird auf 180 Grad Umluft vorgeheizt.
  • Dann nimmst du das Apfelmus zur Hand und gibst mit dem Löffel der Länge nach mittig Kleckse auf den Blätterteig.
  • Darüber streust du die gehackten Mandeln, den Zimt und optional die Rosinen.
  • Im Anschluss legst du erst die eine lange Seite über die Füllung und dann die andere, sodass die beiden Blätterteigkanten sich gut überlappen und du quasi vier Schichten Blätterteig übereinander hast. Die Enden leicht umfalten und zusammendrücken.
  • Den Apfelstrudel legst du so hin, dass die überlappenden Teile vom Blätterteig unten sind. So verhinderst du, dass die Füllung “durch suppt”. Mit einem scharfen Messer schneidest du jetzt vorsichtig quer in etwa 1-2 cm Abstand den Blätterteig ein. So reißt der Blätterteig vom Apfelstrudel nicht an ungewollten Stellen.
  • Nun darf der Blätterteig auf der zweiten Schiene von unten etwa 25-30 Minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.
  • Währenddessen kümmerst du dich um die Vanillesoße. Dafür bringst du in einem Topf 400 ml Milch zusammen mit der Vanilleschote zum Kochen.
  • Die Eier und den Zucker schlägst du kurz mit dem Rührgerät auf und rührst im Anschluss die Speisestärke mit der Prise Salz und den restlichen 200 ml Milch unter. Pass dabei auf, denn die Speisestärke klumpt gern.
  • Zum Schluss rührst du das Zucker-Stärkegemisch in die heiße Milch ein und lässt es abermals aufkochen, während du rührst. Hat die Soße die gewünschte Konsistenz erreicht, kannst du sie zum Apfelstrudel servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen!

 

♥-lichst, die Julie

 

Wenn du Blätterteig magst, wirst du diese Hörnchen lieben! Weitere Leckereien und Backwerke findest du hier. Schau dich gern um.

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating