Einfach lecker kochen! Dieses Rezept für vegane Glasnudelpfanne ist binnen 10 Minuten fertig, kinderleicht und gesund. Nachkochen & genießen!
Hauptgericht,  Pasta,  Salate & Gemüse,  Vegan

Vegane Glasnudelpfanne – fertig in 10 Minuten!

Hier herrscht große Glasnudelliebe. Klar, dass wir dann immer wieder damit experimentieren und schauen, was man damit zaubern kann. In diesem Fall ist eine wunderbare vegane Glasnudelpfanne entstanden, die ich unbedingt mit dir teilen möchte. Ein wirklich einfaches Rezept, das binnen 10 Minuten auf dem Tisch steht und deshalb schon als Fastfood durchgeht oder?

Glasnudeln mit frischem Gemüse, Tofu und Sojasoße ergeben ein schnelles und nahrhaftes Gericht!

Ich bin ja eigentlich kein großer Freund von Tofu, aber hier in diesem Gericht macht er sich wirklich gut und fügt sich toll zum ganzen Gemüse ein. Die Gewürze und die anderen Zutaten findest du ganz bequem im Supermarkt und die Glasnudeln kaufe ich zum Beispiel immer in rauen Mengen, wenn es beim Discounter wieder Asia-Wochen gibt. Weil Glasnudeln einfach unheimlich schnell zubereitet sind und herrlich einfach gemacht sind.

Einfach lecker kochen! Vegane Glasnudelpfanne mit Spinat, Paprika, Knoblauch und Tofu - so lecker!

Das Rezept hier reicht für etwa 2 Personen, die gut und gern essen. Hier reicht es meist für mich und 2-3 Kinder. Am besten schmeckt es direkt frisch und heiß aus der Pfanne. Aber du kannst es auch nochmal mit einem Schuss Wasser aufwärmen, falls etwas übrig bleibt.

Was du für meine vegane Glasnudelpfanne brauchst:
  • 100 g Glasnudeln *
  • 2 TL Kokosöl * oder Sonnenblumenöl
  • 200 g Räuchertofu *
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • jeweils 1/2 rote und 1/2 gelbe Paprika (oder du machst es dir einfach und nimmst eine ganze)
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 4 EL Sojasoße *
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf

Als erstes gibst du die Glasnudeln in eine Schüssel und bedeckst sie vollkommen mit kochendem Wasser. Lass sie etwa 5 Minuten darin ziehen, bis sie weich sind. Dann kannst du das Wasser abgießen und sie mit der Schere (ja, wirklich Schere!) klein schneiden.

In der Zeit nimmst du den Tofu aus der Verpackung, tupfst ihn trocken und würfelst ihn. Vermenge den Tofu mit dem TL Speisestärke – so wird er beim Anbraten knusprig.

Die Knoblauchzehe schälst du und presst sie oder würfelst sie ganz fein.

Die Paprikahälften werden ebenso gewürfelt, wie die kleine Zucchini. (Waschen vorher nicht vergessen!)

Den Babyspinat wäschst du vorsichtig und tupst ihn trocken.

Erhitze in einer Pfanne das Kokosöl und brate als erstes den Tofu zusammen mit dem Knoblauch an.

Ist der Knoblauch glasig, gibst du die Paprikawürfel und Zucchini dazu und brätst diese ebenso kurz an.

Jetzt rührst du die Glasnudeln ein und würzt mit Sojasoße, Zitronensaft und den Gewürzen.

Ganz zum Schluss vermengst du das Ganze mit dem Babyspinat, damit er nicht matschig wird.

Guten Appetit!

*****

Vegane Glasnudelpfanne

Ein blitzschnelles Gericht, das binnen 10 Minuten verzehrfertig ist. Leckeres Gemüse, Glasnudeln, Tofu und Sojasoße - ein Gedicht!
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 100 g Glasnudeln
  • 2 TL Kokosöl oder anderes
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Paprika rot
  • ½ Paprika gelb
  • 1 Zucchini klein
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 4 EL Sojasoße
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Paprika rosenscharf

Anleitungen

  • Als erstes gibst du die Glasnudeln in eine Schüssel und bedeckst sie vollkommen mit kochendem Wasser. Lass sie etwa 5 Minuten darin ziehen, bis sie weich sind. Dann kannst du das Wasser abgießen und sie mit der Schere (ja, wirklich Schere!) klein schneiden.
  • In der Zeit nimmst du den Tofu aus der Verpackung, tupfst ihn trocken und würfelst ihn. Vermenge den Tofu mit dem TL Speisestärke – so wird er beim Anbraten knusprig.
  • Die Knoblauchzehe schälst du und presst sie oder würfelst sie ganz fein.
  • Die Paprikahälften werden ebenso gewürfelt, wie die kleine Zucchini. (Waschen vorher nicht vergessen!)
  • Den Babyspinat wäschst du vorsichtig und tupst ihn trocken.
  • Erhitze in einer Pfanne das Kokosöl und brate als erstes den Tofu zusammen mit dem Knoblauch an.
  • Ist der Knoblauch glasig, gibst du die Paprikawürfel und Zucchini dazu und brätst diese ebenso kurz an.
  • Jetzt rührst du die Glasnudeln ein und würzt mit Sojasoße, Zitronensaft und den Gewürzen.
  • Ganz zum Schluss vermengst du das Ganze mit dem Babyspinat, damit er nicht matschig wird.

Notizen

Wenn du keinen Tofu verwenden möchtest, kannst du ihn auch weglassen oder durch Schinken (vegan oder tiersisch) ersetzen

Viel Spaß beim Nachmachen!

♥-lichst, die Julie

 

Weitere vegane Gerichte findest du hier. Schau dich gern um!

Folgst du mir eigentlich schon auf InstagramFacebook oder Pinterest? Lass mir gern ein Like da!

 

*Werbelink: Mit einer Bestellung deinerseits erhalte ich eine geringe Provision. Für dich fallen keinerlei Extrakosten an! Vielen Dank für deine Unterstützung!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating